Montag, 2. Juni 2014

Aber damit in meiner Abwesenheit hier doch etwas los ist...

Stefan Zimmermann schreibt auf katholisch.de:
    Beschreiben Sie "Katholikentag", ohne dabei die Wörter "Brücke", "arme Kirche", "Ränder" und "Papst Franziskus" zu benutzen. Sie werden merken: Das ist nahezu unmöglich.
Vier Begriffe, mit denen der Katholikentag ausreichend beschrieben ist, nur nicht die oben im Zitat erwähnten?

Bittesehr: Die Combox steht offen für Eure Versuche...

Kommentare:

Richelieu88 hat gesagt…

Fällt "Dialog" ebenfalls unter "Brücke"? Und muss "progressiv" gleich "arme Kirche" bedeuten?

Wenn ja, dann geb ich´s auf.

Cinderella01 hat gesagt…

Geht doch ganz leicht, zumindest wie man es in den MSM liest: FRAUHSWVG und die Enttäuschung darüber, dass sich "immer noch nix bewegt" hat.
Dazu noch der epochale Satz von Kardinal Marx, dass wir uns nicht schämen sollen, Christen zu sein.

medioinmundo hat gesagt…

50000 Menschen stellen sich in den Regen und lächeln sich an.

Anonym hat gesagt…

Und warum ist das Ganze ein Problem?

@medioinmund: Schöööön! :-)