Freitag, 25. April 2014

Cool bleiben, Leute!

Der Papst hat weder einer geschiedenen und wiederverheirateten Argentinierin gestattet, die Kommunion zu empfangen, noch hat der Vatikan bis zum Ende des Pontifikats von Franziskus alle Telefonleitungen kappen lassen!

Woher ich das weiß?

Der Papst hat mich eben angerufen und es mir persönlich bestätigt!

Kommentare:

Arminius hat gesagt…

Das mit den Telefonleitungen würde ich mir aber trotzdem noch mal überlegen.

ioannes fauces hat gesagt…

Argentinisches Temperament trifft halt auf europäische Zurückhaltung! ;-)

Jürgen Niebecker hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Jürgen Niebecker hat gesagt…

Der hat Dich angerufen?

Ich hatte immer schon befürchtete, daß der nicht weiß, was er vernünftiges mit der Zeit anstellen soll.

Ester hat gesagt…

Ach wie schön! Ich hoffe er geht nun auf deinen Rat in die Sakristei im Petersdom und lässt sich die wunderschönen alten Messgewänder anlegen! (Man wird ja wohl noch träumen dürfen :-D)

F. M. hat gesagt…

Was soll das Ganze eigentlich? In dem Laden macht doch inzwischen jeder, was er gerade will.

Das einzige was dagegen hilft ist, sich eisern an die Regeln zu halten. Die stehen im Katechismus der Katholischen Kirche. Fast dreitausend Stück. Auf über achthundert Seiten. Da weiß man, was man hat. Nur die deutschen Steuervorschriften sind noch komplizierter.

Deswegen braucht man neben dem Steuerberater auch noch einen Geboteberater. Am besten einen katholischen. Und jetzt fängt der eigentliche Jammer an: die machen AUCH alle, was sie gerade wollen. Und jeder sagt was anderes. Schüller und Martini was anderes als Krenn und Küng. Küng (der andere Küng!) und Häring was anderes als Koch und ...