Freitag, 27. Dezember 2013

Lockerheit...

Dieser mittlerweile bei KloMargs-Stammlesern wohlbekannte Kardinal gehört zu meinen Favoriten aus dem diesjährigen Adventskalender. Im "Lieblingsbilder-Umfrage"-Posting gab ich als Grund für meine Wahl die offensichtliche Entspanntheit des Kardinals an, welche so überzeugend und ansteckend ist, daß ich am liebsten mit ihm den Platz tauschen möchte.

Und jetzt stelle ich heute morgen fest, daß ich zwar nicht mit einem großen, weichen Kissen im Rücken auf einem verschnörkelten, vergoldeten Sessel mit seidenbespannten Polstern und zwei passenden Fußbänkchen in unterschiedlicher Höhe ruhe, daß ich mich aber seit einiger Zeit unendlich entspannt fühle!

Woran das liegt?

Ganz ehrlich?

Okay: Es liegt daran, daß ich in letzter Zeit so wenig gebloggt habe bzw nur Dinge veröffentlicht habe, die ich auch veröffentlichen wollte. Nach Weihnachten zum Beispiel die Nackedei-Aktion der Josephine Witt im Kölner Dom einfach nur zu registrieren und nicht zu kommentieren, hat rückblickend richtig gut getan. Nicht einfach nur zu posten, weil ich denke, daß die Leser mal wieder dringend etwas erwarten, ist eine Form des Druckabfalls, die angenehmer kaum sein könnte. Auch habe ich mich an die auf Blogfaulheit zwingend folgenden sinkenden Besucherzahlen (von über 1.000 täglich auf irgendwas zwischen 700 und 800) bereits gewöhnt und fühle mich in meinem Stolz irgendwie gar nicht angekratzt.

Fazit: Es wird hier sehr viel stiller werden!

Ich setzte nun endlich das um, was ich irgendwo in einem älteren Beitrag schon einmal angedacht habe. Ich werde künftig nur noch posten, wenn...
  • ... ich eine mitteilenswerte Anekdote aus meinem Priester-/Chorherrenalltag auf Lager habe
  • ... etwas passiert ist, zu dem ich mir einen Kommentar einfach um keinen Preis verkneifen kann
  • ... eine bekloppte alipius iocans-Idee Luft braucht
  • ... mir ein dufter Robusta-Strip einfällt
  • ... ich gar köstlich pompöses Bildmaterial aus der "Was sie damals so trieben"-Ecke, aus der "Catholique? Très chic!"-Serie
  • oder von allerlei Barockoko-Augenfutter habe
  • ... ich einfach mal ein wenig rumgrübeln oder rumfragen möchte und in meiner Leserschaft die geeigneten Ansprechpartner vermute
Damit wir uns richtig verstehen: Die ist kein "Sag beim Abschied leise 'Servus'"-Posting, sondern nur der zarte Warnhinweis, daß es in Zukunft bedeutend weniger neue Beiträge auf diesem Blog geben wird, weil ein Bloggen ohne jeglichen Druck mir mehr als gut tut.

Wäre ich das Ende einer 7 Kilometer langen Autobahn-Baustelle, sagte ich jetzt: "Wir danken für Ihr Verständnis!"

Kommentare:

Admiral hat gesagt…

Mach nur. Ich bleib Dir trotzdem gewogen. :-)

"Es gibt eine Zeit für viele Posts,
Und es gibt eine Zeit für wenige Posts!"

Für kurze Sachen kannst Du ja noch immer Deinen Twitter Account reaktivieren (und wenn Du nur mit uns
Tatort guckst).

Monika hat gesagt…

Kling gut

Damit wir uns nicht falsch verstehen - ich lese Ihre Beiträge gerne.

Bellfrell hat gesagt…

Vollstes Verständnis! Und viel Freude beim "entspannt sein" ! ;-)

kalliopevorleserin hat gesagt…

Ich kann mich an ein ähnliches Posting auf diesem Blog vor einigen Jahren erinnern. ;-)
Mach doch, watte willzt.
Ich les hier weiter.