Donnerstag, 14. November 2013

Zur Erinnerung...

Am Sonntag findet in Limburg der "Protz- und Prunk-Flashmob" statt!

Nun paßt in meiner Phantasie diese bei Elsa im Kommentarbereich gefundene Beschreibung...:
    Die Teilnehmer, Frauen wie Männer der Blogoszese, erscheinen mit geschorenen Häuptern, Asche auf dem Scheitel und nur bekleidet mit härenen Hemden. Umgehängte Sanduhren und Totenköpfe sind optional, Sie geißeln sich öffentlich. Danach fallen sie zur Buße auf den BAUCH (wie weiland Bischof Bode).
... nicht so recht zu dem, was ich mir unter Protz- und Prunk vorstelle.

Aber egal! Hauptsache, es geht überhaupt etwas über die Bühne!

Und was Protz und Prunk betrifft, so lasse ich einfach mal den seligen Papst, notorischen Prasser und Seiden- und Brokatfabrikanten in den unverhofften Reichtum treibenden Johannes XXIII in Bildern sprechen:






Ja, der war böse, und der hätte doch eigentlich auch von der graswurzelkatholischen Entrüstungsindustrie aus dem Amt gejagt werden müssen...

Kommentare:

Geistbraus hat gesagt…

danke! ja, für den richtigen Protz fehlts uns leider am Geld...

Anonym hat gesagt…

Ich würde vorschlagen, dass die Teilnehmer am Flashmob - außer für die Geißelung - über die härenen Hemden die violette Cappa magna anlegen und im Gedenken an den Buß-Charakter der Veranstaltung (siehe der zitierte Kommentar) die alte Rubrik befolgen, daß die Kapuze der Cappa über den Kopf gezogen werden muß ...

Zwetschgenkrampus

Anonym hat gesagt…

Ironie an: Aber die "graswurzelkatholische Entrüstungsindustrie" uff, schweres Wort, gab es zu dieser Zeit doch noch gar nicht. Erst nach dem Konzil entstand diese engagierte "Befreiungsbewegung". Upps, hab ich jetzt was falsches geschrieben?! Ironie aus.