Samstag, 19. Oktober 2013

Heute Nachmittag...

... haben sich unten auf dem Stiftsplatz zwei Familien mit Kindern beim Spazierengehen getroffen. Man kannte sich offenbar und es begann eine ausgiebige Plauderei, die immer wieder mal vom Gebell der mitspazierenden Hunde und dem Getobe der Kinder unterbrochen wurde. Ich machte grade auf meinem Computer ein wenig Platz und hörte amüsiert den piepsigen Stimmchen der drei Kinder zu. Die Kleinen mochten vielleicht vier oder fünf Jahre alt gewesen sein (ich war zu faul aufzustehen und zu gucken). Warüber sie redeten konnte ich nicht verstehen, dafür war ich zu weit weg. Ich konnte immer nur Fetzen ausmachen, wenn eine der Stimmen mal lauter wurde. Plötzlich rief ein Mädchen laut: "Ihhh! Marzipan!". Der Bub antwortete: "Bäääääh! Marzipan!". Und das andere Mädchen meinte: "Igitt! Marzipan!"

Da bin ich in meinem Inneren ein ganz kleines Bißchen gestorben.

Kommentare:

kalliopevorleserin hat gesagt…

Sei doch froh, daß die Dir nicht das Marzipan wegfuttern.

Raphaela hat gesagt…

Kalliopevorleserin hat völlig recht. Drei Konkurrenten weniger ums Marzipan -- also ich für meinen Teil hab da GAR nichts dagegen! :D

Cassandra hat gesagt…

Gib ihnen Zeit. Das Marzpianbrot, daß meine Tante jede Weihnachten wieder auf das Geschenk klebt, war mir ein Graus. Das hielt bis Ostern...

Das änderte sich im lauf der Zeit, Marzipan in kleineren Mengen, daß nicht (wie das Brot) sofort austrocknete weil es vorher gegessen werden konnte, finde ich mittlerweile durchaus lecker.

Vielleicht lerne ich irgendwann auch das Marzipanbrot schätzen :-)