Dienstag, 10. September 2013

Ich kann mich nicht entscheiden...

Wenn Ihr noch nicht so recht wißt, wohin mit Eurer Stimme in der kommenden Bundestagswahl, dann gründet doch einfach Eure eigene Partei. Ist super-einfach!

1. Schritt: Der Name!

Total egal, so lange es nicht eine fade Buchstabenkombination (z.B.: "XYZ") oder eine Farbe (z.B.: "Die Fliedernen") ist!


2. Schritt: Das Plakat!

Kinderleicht! Einfach aus diesen sechs Motivvorschlägen einen auswählen:



3. Schritt: Das Programm!

Im Handumdrehen aus der folgenden Tabelle zusammengestellt! Die Spalten A, B, C und D sind fix. Aus den Spalten 1, 2, 3 und 4 sucht Ihr Euch jeweils einen Begriff aus. ACHTUNG: Bei Spalte C bitte entscheiden, ob "für" oder "gegen"!



Feddich!

Kommentare:

kalliopevorleserin hat gesagt…

OHA (Oben im Himmel ankommen)

Mit Gott und dem Rest für Frieden undsoweiter.

Plakat: Der letzte Vorschlag mit leichter Änderung - auf dem weißen Tiger reitet natürlich ein Mann mit Priesterkragen und Heiligenschein, und im Hintergrund keine Explosion, sondern die Apokalyptischen Reiter.

Alipius hat gesagt…

@ Claudia: Fast perfekt!

ABER: Eine fade Buchstabenkombination als Name? tsk-tsk-tsk... ;-)

kalliopevorleserin hat gesagt…

Na gut, also Parteiname: Die Himmlischen.
Das hat außerdem eine feine Nebenbedeutung, ist die Produktbezeichnung für eine Art wirklich sehr gute Pralinen.

Alipius hat gesagt…

@ Claudia: JAAAAAA! Viel besser!

Geistbraus hat gesagt…

Partei der ungerührten Tiger-Niederknaller (PUTiN)

Mit Gott und Glatze für Krieg und Patriarchat.

Alipius hat gesagt…

@ Geistbraus: Du hast soeben das Internet gewonnen!

Anonym hat gesagt…

Muss leider grade Teespritzer von der Tastatur putzen, aufgrund der P-He who must not be named-utinesken Ikonographie.
Natürlich sollte er noch wo einen dritten Arm hervorzaubern, mit dem er einem zähnebewehrten, sich windenden weißen Hai die Luft abdrückt!

Name der Partei:
"Die Bodybuilder"
"Die Proteinshaketrinker"
"Die Tarnfarbenen"