Montag, 16. September 2013

Die UN hat ermittelt und berichtet...

Das HANDELSBLATT schreibt:
    UN-Ermittler veröffentlichen Ergebnisse von ihren Ermittlungen in Syrien. Ihr Urteil: Die Oppositionsgruppen im Norden Syriens töten mehr als zuvor. Denn extremistische Kämpfer strömten vermehrt nach Syrien.
Kurze Pause für gespielte Überraschung...

Das wäre vielleicht auch der geeignete Platz, um auf das Blog steppensturm hinzuweisen. Der Autor über seine Seite:
    Dieses Blog soll künftig über relevante Geschehnisse rund um den Globus berichten, die sich rund um weltweite, regionale und lokale Sicherheitsfragen bewegen. Gerade die gegenwärtigen schlimmen Ereignisse in Syrien und Ägypten, aber auch in anderen, weniger im Fokus der Medienlandschaft stehenden Ländern, zeigen deutliche Informationslücken auf, die durch die Medien leider nur ungenügend geschlossen werden. Dazu werde ich meine langjährigen Erfahrungen als Soldat, Polizeibeamter, Nachrichtenoffizier und ziviler Sicherheitsberater einbringen, um für die geneigte und interessierte Leserschaft bestimmte Zusammenhänge zu analysieren, aufzubereiten und allgemeinverständlich darzulegen. Hierbei werden auch Problematiken der Geopolitik und der Geostrategie berührt - und damit jene Themen, die kaum ins Bewusstsein der Mediennutzer geraten.
Empfehlenswert!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Danke für diesen Link! Mir fehlt schon lange eine sachverständige Informationsquelle, die über die Brennpunkte der Welt vertrauenswürdig berichtet. Vielleicht ist der Atamann derjenige welcher.

MfG, Schwebse

Le Penseur hat gesagt…

Reverende Domne,

Herzlichen Dank für diesen Internet-Fund, den ich gern in meine Blogroll aufnehmen werde.

Anonym hat gesagt…

Zu Syrien: Man muß ja nicht ein Freund Assad´s sein, aber was wäre denn die Alternative, wenn die bunte Gegnerschaft siegen würde. Irak und der afrikanische Frühling lassen grüßen