Donnerstag, 5. September 2013

An dieser Stelle mal einen Dank...

... an Josef Bordat!

Und zwar dafür, daß er sich nicht nur immer wieder auf die Seite der tagesschau wagt, sondern dort dann auch noch den Kommentarbereich unter Berichten zu kirchlichen Themen durchstöbert.

Ich sehe vor meinem inneren Auge, wie der gute Josef sich dicke Gummihandschuhe und eine Schutzbrille aufsetzt, "Naja... Dann woll'n wir mal..." seufzt und sich durch das Kanalloch ins Abwasser fallen läßt.... ähh... und in die Tastatur greift.

Die Autopsie an den jüngsten Wortmeldungsleichen nimmt er hier vor.

Kommentare:

damasus hat gesagt…

Diesem Dank kann mann sich nur anschließen- Danke J.Bordat!
Und warnend hinzufügen, daß eine solcher Beobachtertätigkeit in den Abwässern unserer Informationsmedien gesundheitsgefährdend sein kann Bluthochdruckkrisen oder Magengeschwüre drohen, manchmal Übelkeit und Erbrechen. Nein, daß die Unschuldsvermutung auch für Katholiken gilt, das hat sich bis in die Redaktionen, die grüner Päderastie gegenüber doch teilweise recht verständnisvoll gegenüber stehen, noch nicht herumgesprochen.

Josef Bordat hat gesagt…

Vielen Dank für das Kompliment – und die Gesundheitstipps! Ist in der Tat so, dass ich das Wühlen im Schlamm richtig dosieren muss.

Aus alter Gewohnheit (die Tagesschau galt mal als seriöse Informationsquelle), gehe ich regelmäßig morgens so ziemlich als erste Aktion des Tages auf die Tagesschau-Seite (und sei es nur, um zu wissen, die Özils Umzug läuft), finde aber genauso regelmäßig irgendwas, das mich aufregt – spätestens dann im Kommentarbereich.

Die Themen gehen einem auf diese Weise nie aus.

LG, Josef