Montag, 12. August 2013

Wahl-KAMPF!

Am Samstag kam es in Göttingen um einen Wahlkampfstand der Alternative für Deutschland" harum zu Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Demonstranten. Warum waren überhaupt Demonstranten anwesend? Darum:
    Im Vorfeld hatten links-autonome Gruppen, darunter die Antifaschistische Linke International (A.L.I.), und die Grüne Jugend Göttingen dazu aufgerufen, Wahlwerbung von NPD und der „rechtspopulistischen Splitterpartei“ AfD zu zerstören und den Wahlkampf offen zu behindern.
Die Schnuller-Abteilung einer etablierten Partei ruft also dazu auf, Wahlmaterial einer anderen - nicht verbotenen - Partei zu zerstören. Spätestens seit dem Paddelboot-Unfall wissen wir zwar, das Jürgen Trittin offenbar gerne im Strom schwimmt, aber vielleicht sollte er hier doch mal ein für linke Verhältnisse gegenkulturelles Zeichen setzen und seine Rasselbande daran erinnern, daß... Oh, halt! Sind ja die Grünen! Die werden wahrscheinlich einfach sagen: "AfD verbieten!"

1 Kommentar:

Arminius hat gesagt…

Die werden wahrscheinlich einfach sagen: "AfD verbieten!"

Damit sind gar nicht mal so weit von der Linie des Vorsitzenden der DBK entfernt.