Montag, 13. Mai 2013

Das wahre und gute und schöne Menschenbild...

Daß ich von Schönheitswettbewerben für Kinder nichts halte, habe ich schon mal zart angedeutet. Und auch Miß-Wahlen für erwachsene Schönheiten finde fad genug um bestens ohne sie leben zu können, wenn ich sie auch nicht für so deprimierend und gefährlich halte.

Da dies nun aus dem Weg ist, kann ich nun meiner Verwunderung darüber Ausdruck verleihen, daß nach Meinung einer Grünen-Politikerin "Schönheitswettbewerbe" künftig offensichtlich so etwas werden sollen wie "Wettbewerbe im Irgendwie-noch-passabel-Aussehen".

Natürlich werden Netzhautpeitschen bei Schönheitswettbewerben ausgegrenzt. Deswegen heißen sie ja Schönheitswettbewerbe. Aber auf die Barrikaden zu gehen, weil es angeblich nicht dem Menschenbild entspricht, das Schöne schön zu nennen und zu prämieren, das halte ich für falsch. Natürlich: Wir haben es uns als Gesellschaft in vielen Bereichen angewöhnt, das Wahre nicht mehr wahr und das Falsche nicht mehr falsch, das Gute nicht mehr gut und das Böse nicht mehr böse zu nennen. Insofern ist die Forderung der Grünen-Politikerin konsequent. Aber für mich müffelt das Ganze mal wieder nach dem guten, alten "Ihr müßt Euch nicht anstrengen und Ihr müßt auch keine besonderen Begabungen (körperlich oder geistig) mitbringen, denn wenn Ihr einmal erwachsen seid und bei Mama und Papa auszieht, dann wird man Euch sofort einen Job geben, Euch die Schlüssel zu einer töften Wohnung überreichen und Euch eine Auswahl heiratswiliger Super-Partner vorstellen!"

Natürlich ist ein schönes Äußeres kein Garant für ein zufriedenes Leben, aber mich wurmt es immer wieder, wenn alles genau auf Mittelmaß gestellt sein muß und Leute sich in bestimmten Biotopen nicht hin und wieder auch mal gegenseitig auf die Schultern klopfen dürfen, weil es etwas besonderes zu zelebrieren gibt.

Ich bin mir sicher, daß so gut wie alle Menschen etwas haben, das sie auszeichnet und sie für andere wertvoll macht. Ist mir doch egal, daß Brad Pitt 100 Mal heißer ist als ich. Dafür hat er aber nicht meine Familie oder meine Freunde oder meine Mitbrüder oder meine Berufung oder meine Weihe oder meinen Job oder mein Blog!

Also: Suck it up und wuchert mit Euren eigenen Pfunden!

Kommentare:

Le Penseur hat gesagt…

Reverende Domne,

zum diesem Thema erlaubte ich mir eine kleine Ergänzung aus alpenländischer Sicht auf meinem Blog zu bringen.

Cinderella01 hat gesagt…

Claudi R und Renate K als neues Schönheitsideal? Noch lange es keinen Nachahmungseffekt gibt, wäre es doch auszuhalten.

thysus hat gesagt…

"Netzhautpeitschen" - super!