Donnerstag, 23. Mai 2013

Bei Elsa...

... erzählt Olaf Tannenberg in der für Blogeinträge gebotenen Kürze die Geschichte von Father Emil Joseph Kapaun, Militärkaplan im Rang eines Hauptmanns der 1. US-Kavalleriedivision, der am 23. Mai 1951 in koreanischer Kriegsgefangenschaft starb.

Tief berührend, überaus traurig und gleichzeitig schmerzhaft schön entfaltet sich das Panorama säbelschweigenden Heldentums und echter, christlicher Hingabe für die Freunde und Brüder.

So sehr die Worte mich auch packten: Das Bild des Ehrwürdigen Dieners Gottes, welches Elsa gefunden und dem Bericht beigefügt hat, spricht mir mit noch größerem Nachdruck mitten in die Seele hinein. Die lockere Haltung, das draufgängerische Grinsen und die von Kriegsbildern schon halb geschlossenen Augen vermitteln eine gespenstische Vorausschau auf das Schicksal Kapauns.

1 Kommentar:

Elsa hat gesagt…

Grazie für den Hinweis!

Das Bild hat mich mehr angezogen als das durchstilisierte vom Buchcover drunter im Messgewand vor dem Jeep. Ich fand es weniger gespenstisch, sondern tröstlich, angesichts seines schrecklichen Endes zu sehen, wie er in einem Augenblick offensichtlicher Lebensfreude fotografiert wurde. Ein faszinierender Mann und Priester.