Freitag, 5. April 2013

Vor nicht allzu langer Zeit,...

... während einer Debatte mit einer WisiKi-approveten, vegetarischen Frauenordinationsbefürworterin (sinngemäß und verkürzt wiedergegeben):
    Sie: "In der Bibel steht nirgendwo, daß Jesus Fleisch gegessen hat. Also dürfen wir auch kein Fleisch essen!"

    Ich: "In der Bibel steht auch nirgendwo, daß Jesus Frauen geweiht hat, also dürfen wir auch keine Frauen weihen!"

    Sie: "Das ist jetzt aber eine total eigenwillige und persönliche Interpretation! Auf dieser Basis läßt sich unheimlich schwer argumentieren!"

Kommentare:

Juergen hat gesagt…

*Prust*

*Kaffee vom Bildschirm wisch*

sophophilo hat gesagt…

Witzig ist dabei, dass wir wissen, DASS Jesus Fleisch gegessen hat, so wie alle frommen Juden...: Pessach!

Psallite Deo hat gesagt…

Ich kannte mal jemanden, der so strenger Vegetarier war, daß er nicht zu Kommunion ging, von wegen "wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt", aber nur als Kind, später hat sich das "rausgewachsen".

Ich persönlich esse seit über 15 Jahren vegetarisch - es steht ja nicht in der Bibel, daß man Fleisch essen muß ;-) , und ich habe kein Problem damit, daß andere es nicht tun.
Mich nervt nur, wenn Leute andere Leute dazu bekehren wollen, Fleisch zu essen oder eben nicht, das soll bitteschön jeder selber entscheiden.
Manche Leute essen ja auch keine grünen Bohnen oder keine Apfelsinen oder kein Lakritz - nur daß darüber niemand so einen Aufstand macht...

Hat die Dame das zur Frauenordination wirklich so gesagt? Ich persönlich kann gut damit leben, daß es keine Priesterinnen gibt, weil Jesus keine weiblichen Apostel berufen hat, aber mich würde wirklich mal interessieren, warum er es nicht getan hat - denn wenn er gewollt hätte, hätte er es doch einfach machen können, oder nicht?

Gerd F. hat gesagt…

Na, diese Form der Argumentation ist nicht nur bei WisiKi-approveten beliebt.

OT unseres kath. Pfarrers:
"Die Hölle ist nicht relevant. Jeder Getaufte ist erlöst."

"Sie glauben also, Adolft Hitler ist erlöst und die Juden die er durch die Gaskammern geschickt hat sind unerlöst?"

"Mit einer derartigen Argumentation fehlt jede Grundlage für ein sinnvolles Gespräch!"


Das ist kein Scherz. Ich sauge mir das nicht aus den Fingern. Ehrlich, die Szene hat sich so abgespielt. Wozu brauchen wir noch WisiKi? Die eigenen Hirten führen die Kirche ad absurdum. Das gilt natürlich nicht für Herrn Alipius, möchte ich betonen.

kalliopevorleserin hat gesagt…

Gibt es eigentlich außer mir noch Befürworter der Frauenordination, die ganz gut damit leben können, daß es keine Frauenordination gibt?
Die Frage ist ernst gemeint.
Ich sehe einerseits keine mich überzeugenden Argumente dagegen und andererseits hunderttausend Leute, die mir wild zustimmen und mich im Anschluß überreden wollen, im Bikini zur Kommunion zu tänzeln oder gleich eine neue Konfession zu gründen.
Will ich aber nicht.