Montag, 8. April 2013

Mir selbst als kleine Anmerkung hinter die Ohren geschrieben...

Das christliche Leben besteht darin, daß wir uns immer weiter verwandeln, um immer enger und immer mehr Anteil zu haben an Jesus Christus. Diese Verwandlung muß eine innere Verwandlung sein, die wir in unserer Freiheit als von Gott geliebte Geschöpfe vollziehen, unterstützt durch den Heiligen Geist und seine Gaben, gestärkt durch die Heilige Kirche und ihre Sakramente.

Wenn es bei dieser Verwandlung einen äußerlichen Apsket gibt, der ins Gewicht fällt, dann gibt es ihn eher dort, wo die dunkle Grimasse des Sünders sich in das strahlende Lachen des Erlösten verwandelt, als dort, wo der Pharisäer seine Alltagskleidung gegen ein Priestergewand tauscht.

Keine Kommentare: