Donnerstag, 11. April 2013

Kriegs und Frieden...

Man scheint an so einer Uni ja 'ne Menge zu lernen...:
    Mehrere Dutzend Studenten haben am Mittwochabend an der Humboldt-Universität in Berlin eine Veranstaltung mit Verteidigungsminister Thomas de Maizière verhindert. Der CDU-Politiker wollte einen Vortrag zum Thema "Armee der Einheit - Der Beitrag der Bundeswehr zum gesellschaftlichen Zusammenhalt" halten.

    Doch schon zu Beginn wurde der Minister in dem mit etwa 300 Studenten besetzten Hörsaal nur mit rhythmischem Klatschen und Sprechchören wie "Thomas, wir lieben dich" am Reden gehindert. Nach einiger Zeit waren aber fast nur noch Parolen wie "Nie wieder Deutschland", "Deutschland ist scheiße" und "Nie wieder Krieg" zu hören. Mehrere Gruppen hatten in den vergangenen Tagen übers Internet zum Protest aufgerufen.
Über 190 Länder gibt es in der Welt, die nicht Deutschland (also nicht "scheiße") sind. Trotzdem scheint irgendetwas diese Leute in diesem Tümpel der Unterdrückung, der Überwachung, der Unfreiheit und des Untertanenwesens festzuhalten.

Was könnte es sein?

Die Bildungs- und Informations-Chancen wohl kaum, denn die werden ja ganz offensichtlich lieber weggebrüllt als genutzt (Die Veranstaltung wurde schließlich nach einer halben Stunde abgebrochen und de Maizière machte sich davon).

Kann aber sein, daß das auch nur ein Probelauf war für später, wenn das Studium vorbei ist (so in 15-20 Jahren) und man sich - während die Systemknechte zur Arbeit gehen, um Geld für sich und ihre Familien zu verdienen - auf die Straße stellt und so lange "Ich will für mein Diplom in Gender-Studien und Friedensforschung jetzt sofort wöchentlich eine Nahrungsmittel-Ladung frei Haus geliefert haben!" ruft, bis entweder der Staat den Forderungen nachkommt oder eine genervte Oma die Meute mit ihrem Regenschirm aufscheucht und wegkloppt.

Kommentare:

Le Penseur hat gesagt…

Treffend, leider! Ich erlaube mir für meine Leser, die nicht via »Marginalien« zu LePenseur kommen, zu verlinken ...

Alipius hat gesagt…

@ LePenseur: Gerne, danke!

Archangelus hat gesagt…

Erst nach Ösiland abhauen und dann rumnölen...;-))

Anonym hat gesagt…

Aber die kostenlose Nahrungsmittellieferung muss bio, nachhaltig, saisonal (aber bitte trotzdem Ananas und Erdbeeren ganzjährig...die sind gesund...) sein, vegan und yogisch, und so weiter...

Keine Sorge, aufgrund solcher Leute wird dieses Land nicht mehr lange bestehen, denn das sind ja die, die auch die Zukunft unseres Landes in ihrem Hedonismus "verhüten"...nichtsfürungut...