Freitag, 19. April 2013

Hi-hi...


[HT: J.P.Sonnen]

Kommentare:

Simplicius hat gesagt…

Der sel. Johannes XXIII. hat es geschafft, als demütiger Hirte in die Geschichte einzugehen - und das trotz des römischen Triumphalismus, den er zu zelebrieren pflegte, mehr noch als seine unmittelbaren Amtsvorgänger. Merkwürdig?

Johannes hat gesagt…

Stimmt, und bei Paul VI. kam dessen persönliche Demut gerade im Kontrast zum Prunk zur Ansicht. Jemand, der sich beim Anblick des Papstes meiner Kindheit sofort bekehrte, schrieb später, gerade in den festlichen Gewändern und auf der Sedia hätte man gesehen, dass da die schlichte Demut aus den Gewändern schaut.
Ich würde aber sagen, deshalb sollte man dem Franziskus jetzt nicht sagen, er habe gefälligst den Prunk zu wählen. Ich glaube, bei ihm ist es auch die persönliche Art, die das nicht kann. Gott mit ihm!

Imrahil hat gesagt…

Also wer nimmt jetzt das aus Eisen?

Naja, würde mal interpretieren... es stehen uns kriegerische Zeiten bevor.

Gold gab ich für Eisen.