Sonntag, 7. April 2013

Ein Video von der Belagerung der Kathedrale in Kairo

Koptische Jugendliche löschen Mollie-Feuer auf dem Gelände der Kathedrale. Einer steht als Beobachter über dem Eingangstor und wird mit Steinen beworfen.



Die deutschen Medien sind immer noch ein wenig zurückhaltend bei der Berichterstattung. Zugleich zeichnen die Social Media ein verwirrendes und chaotisches Bild in dem von mehreren Toten, von Tränengas-Einsätzen auch bzw vor allem gegen die in der Kathedrale ausharrenden Kopten, von Feuergefechten und sogar vom Brand der Residenz von Papst Tawadros II die Rede ist, in welcher sich Papst und Bischöfe noch aufhalten sollen.

Es gibt ja diesen Spruch "Ich habe keine Tränen mehr". Ich hoffe, daß wir auch in Zukunft immer und immer wieder Gebete für alle verfolgten Christen überall auf der Welt haben werden.

1 Kommentar:

Ester hat gesagt…

Eben kam was drüber in den Nachrichten, danach hörte es sich so an, als seinen die Kopten selber schuld an der erneuten Randale.
Es war wohl Trauergottesdienst udn dannach wurden antirgierungs Parolen gerufen und dann flogen Stein, von Seiten der netten Moslems und jetzt gibt es wieder Tode.
Allerdings haben heute auch 350 Leute gegen Putin demonstriert, das sind aber die Guten, weil üblicherweise ist Kritik an egal welcher Regierung immer gut, außer es sind Christen die kritisieren!