Montag, 11. Februar 2013

WAAAAAAAAAAAS?!

Die Medien-Spatzen pfeiffen es schon von den Dächern: Papst Benedikt XVI wird am 28. Februar von seinem Amt zurücktreten.

Hier die Rücktrittserklärung im Wortlaut:
    Im Bewusstsein des Ernstes dieses Aktes erkläre ich daher mit voller Freiheit, auf das Amt des Bischofs von Rom, des Nachfolgers Petri, das mir durch die Hand der Kardinäle am 19. April 2005 anvertraut wurde, zu verzichten, so dass ab dem 28. Februar 2013, um 20 Uhr, der Bischofssitz von Rom, der Stuhl des heiligen Petrus, vakant sein wird und von denen, in deren Zuständigkeit es fällt, das Konklave zur Wahl des neuen Papstes zusammengerufen werden muss.
Weiß gar nicht, was ich jetzt sagen soll...

Kommentare:

Oliver Doetsch hat gesagt…

Ich bin erschüttert - trotzdem eine große Geste, nur wenige wären dazu vermutlich in der Lage gewesen.

Gerd F. hat gesagt…

Ich bin einigermassen erschrocken, habe jedoch Vertrauen in Gottes Vorsehung. Ich nehme mal an, dass er diesen Schritt im Einklang mit seinem Herrn und Meister tut. Dann ist es gut, so wie es ist.

Alipius hat gesagt…

Ich bin mir sicher, daß der Heilige Vater sehr gut über diesen Schritt nachgedacht hat und vorher viel gebetet und meditiert hat. Wenn er es tut, wie er es angekündigt hat, dann müssen wir ihm für sein Pontifikat danken und heftig für seinen Nachfolger beten.

Valentina hat gesagt…

sorry aber ich muss jetzt noch mal fragen,
also stimmt das?
keine Ente?

bin grad sprachlos

Pfiati

Valentina

Raphaela hat gesagt…

@Valentina: Keine Ente. Leider.

Rücktrittserklärung findet sich auf der Homepage des Vatikan und wer will, kann bei Radio Vaticana sogar mithören. (Alles Latein, aber Übersetzungen sind mittlerweile eh überall im Netz. Seine Stimme klingt erschütternd müde.)