Dienstag, 19. Februar 2013

Tatsächlich...

Es gibt in der deutschen Kirche ganz offenbar wirklich nur eine begrenzte Anzahl von Themen...

Das hier ist das hier ist das hier ist das hier ist das hier und gipfelt umfragemäßig in dem hier, was vor einem Jahr in einer Kirche im Erzbistum Bamberg schon das hier war.

Kommentare:

ichwesen hat gesagt…

Meine Güte wie das nervt. Denken diese Leute eigentlich, dass der Papst Herr und Meister der Kirche ist, und einfach nach Belieben ändern kann was er will? Und eine Altersbegrenzung für Päpste ist völlig beknackt, was soll das denn bringen, ich fands schon komisch dass Kardinäle ab - ich glaube dem 85 Lebensjahr - nicht mehr an einer Papstwahl teilnehmen dürfen.

Cinderella01 hat gesagt…

Der Pilgerzug, der demnächst auf den Sinai wandern wird, wird immer länger. Gott sei Dank steht das im Gegensatz zum Inhalt des Wunschzettels.
Wir dürfen aber trotzdem gespannt sein, ob Gott sich von der Menge der Wunschzettelschreiber beeindrucken lässt und tatsächlich neue Gesetzetafeln vom Himmel wirft?

Helene hat gesagt…

Also ein ganz besonderes Schmankerl ist auch dieser in der "Presse" veröffentlichte
Gastbeitrag:
http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/1346243/Der-freiwillige-Ruecktritt-des-Papstes-aus-juedischer-Perspektive.
"Und wenn du glaubst, es geht nicht blöder mehr - es geht!"
(Zitat meines)