Montag, 11. Februar 2013

Oooooookay!

Man kann Wikipedia vieles vorwerfen, aber nicht, daß auf dieser Seite neueste Entwicklungen nicht blitzschnell in Artikel umgesetzt werden.

Ich präsentiere: Die "Papabili" des Konklaves 2013, wie von Wikipedia angegeben:
  1. Kardinal Braz de Aviz, Präfekt der Kongregation für die Institute geweihten Lebens und für die Gesellschaften apostolischen Lebens
  2. Kardinal Dolan, Erzbischof von New York
  3. Kardinal Scherer, Erzbischof von São Paulo
  4. Kardinal Tagle, Erzbischof von Manila
  5. Kardinal Turkson, Präsident des Päpstlichen Rates für Gerechtigkeit und Frieden
Der Vatican Insider nennt dazu noch Kardinal Scola, Erzbischof von Mailand und Kardinal Schönborn, Erzbischof von Wien und die Kurienkardinäle Ouellet, Ravasi, Sandri und Tauran.

Und hier noch eine Liste der häufig genannten Papabili beim repoerterherald inkl. deren Stärken und Schwächen.

Übrigens, nicht vergessen: Wer als Papst ins Konklave geht, kommt als Kardinal wieder heraus!

Kommentare:

Monika hat gesagt…

Er ist ja schon über 80

Arminius hat gesagt…

Mein Favorit kommt aus Colombo.