Samstag, 23. Februar 2013

"Adopt A Cardinal"

So heißt die Online-Aktion der JUGEND 2000, in der man sich nach dem Zufallsverfahren einen Kardinal zuweisen lassen kann,
    um ihn in den nächsten Wochen bis zur Ernennung eines neuen Papstes und den Zeitraum von drei Tagen danach im Gebet und in der Fürbitte zu tragen.
Find' ich gut! Bisher gibt es schon 1087 Adoptions-Beter. Sehen wir zu, daß es noch ein paar mehr werden!

Ich habe selbst auch schon "adoptiert" und ich habe genau den Kardinal bekommen, den ich mir gewünscht habe! YAY!

Kommentare:

Raphaela hat gesagt…

Was, den darf man sich nicht selber aussuchen? Und die E-Mail-Adresse wollen die auch noch? Dann passe ich lieber und bete halt auf eigene Faust für ein gutes Ergebnis des Konklaves. :)

Severus hat gesagt…

Zufällige Zuweisung finde ich nicht gut, genauso wenig wie persönliche Vorlieben. Ich bete für alle gleichermaßen.

Sancrucensis hat gesagt…

Genial!

clamormeus hat gesagt…

@severus

Verstehe schon, ich werde natürlich auch für alle beten.
Aber gerade hatte ich Lust und finde es nach ein bißchen googeln witzig, wer da dem Gebet meiner Wenigkeit anempfohlen wird :-)

s hat gesagt…

Habs grad gemacht, und witzigerweise einen Deutschen bekommen, der Hl. Geist hilft dem Zufall schon manchmal :-)

Le Penseur hat gesagt…

@Don Alipio:

Ich hoffe, daß Sie nicht den Schöni erwischt haben ...

Bei Ihrer Gebetsintensität wird der sonst womöglich Papst, und dann müßte ich aus der Kirche austreten, um mein Gesicht nicht zu verlieren, denn mit dem Schmäh bin ich schon letztes Mal hausieren gegangen ...

Ist damals zwar nochmal gutgegangen — aber da hatten Sie ja auch noch keinen Adoptivkardinal ....

;-)

P.S.: soeben sehe ich: die Sicherheitsabfrage lautet »5609 pontif«. Pontif ist self-explaining ... aber was bedeutet »5609«?

5609 Tage bis Dooms Day?

*grübel*

Anonym hat gesagt…

Inzwischen haben über 14000 Personen einen Kardinal adoptiert.

25.02.13 - 21:27