Mittwoch, 23. Januar 2013

Weil, es steht Science drauf!

Auf scienceblogs.de gibt es einen Artikel (Link verweigere ich mal, ganz im Sinne dunkelkatholischer Unterdrückung von Aufklärung und unliebsamen Erkenntnissen. Wer es sich antun will, findet den Artikel über seinen Titel), der im Titel die interessante Frage stellt: "Wie kann man noch Katholik sein?"

Die naheliegende Antwort lautet: "Das ist selbst in der heutigen Zeit gar nicht so schwierig: Man läßt sich einfach gültig taufen!" Aber ich befürchte, daß die Frage so nicht gemeint war.

Der Autor betreibt einige Paragraphen lang (nicht imer realitätsnahes aber sicherlich immer mob-wirksames) Rosinenpicken im Stil von "Worst of Catholic Church!", bevor er - zwangsläufig - zu diesem Ergebnis kommt:
    Die Institution der katholischen Kirche ist nahezu vollständig von diesem „Bösen“ durchwuchert und sehr sehr weit von den großzügig als christlich bezeichneten Werten abgefallen. Und sie „stinkt“ vom Kopf her: man sollte sich klarmachen, daß alles, was wir heute wissen, nur gegen den erbitterten Widerstand, trotz erheblicher Obfuskation und ohne jedes Entgegenkommen der Kirche bekannt geworden ist...

    ...und sehr wahrscheinlich nur die Spitze eines wahren Ungetüms von Eisberg darstellt. Ihre Mitarbeit beim neuesten Versuch einer objektiven Aufarbeitung des gewaltigen Kinderschänderverbrechens hat die katholische Kirche ja gerade erst gekündigt (s.o.) [... und keinesfalls auf irgendeine Art und Weise zu verstehen gegeben, daß sie nun mit einem anderen Partner die Aufarbeitung fortsetzen wird], das Unterdrücken von Aufklärung und unliebsamen Erkenntnissen ist ihr schließlich jahrhundertelang gepflegte Tradition.
Nun gut... Um die Frage, die im Titel gestellt wird, mal auf diesen speziellen Fall von Autor zurechtgeschneidert zu beantworten: Reue! Und auch Vergebung!

Kommentare:

Cinderella01 hat gesagt…

Der gute Mann hat aber wieder die wesentlichen Dinge, auf die wir ein Patent haben, nicht genannt: Kreuzzüge, Inquisition, Hexenverbrennung und so weiter. Und dass wir Rom angezündet haben, hat er auch noch unterschlagen. Unverzeihlich! Und das in einem Science-Magazin. Das wird nicht zufällig von den "Brights" (siehe Beitrag von "Braut des Lammes") betrieben?

Anonym hat gesagt…

"man sollte sich klarmachen, daß alles, was wir heute wissen, nur gegen den erbitterten Widerstand, trotz erheblicher Obfuskation und ohne jedes Entgegenkommen der Kirche bekannt geworden ist..."

Gregor Mendel war nochmal was...?!

Alipius hat gesagt…

@ anonymous: Ganz genau! Er ist auch auf dem Bild mit drauf (obere Reihe rechts).

clamormeus hat gesagt…

Viele Gruppen scheinen gerade ein massives Reputationproblem durch Leute zu haben, die sich halt irgendwie auch dazurechnen dürfen..
in diesem Fall gilt mein Mitgefühl den Wissenschaftlern :-)

Anonym hat gesagt…

Ich habe immer gedacht, daß man sich Freunde (im Unterschied zur Verwandtschaft) aussuchen könnte ... offenbar stimmt das auch nicht. Stimme clamormeus bei - bei solchen Freunden braucht "die Wissenschaft" keine Feinde mehr.

Zwetschgenkrampus

Imrahil hat gesagt…

Das ist selbst in der heutigen Zeit gar nicht so schwierig: Man läßt sich einfach gültig taufen.

Strike!

Anonym hat gesagt…

Heyhey, ein Katholen-Selbstbeweihräucherungsforum! Naja, wer's braucht. Habe den peinlicherweise nicht verlinkten Artikel sowie die Kommentare hier gelesen und kann wirklich und mit erheblichem Ironieempfinden sagen: q.e.d.!

Ist Euch aufgefallen, daß auf dem "Stimmt"-Bild nur Tote sind? Im Artikel ist aber ständig von "heute" die Rede. Und Ihr glaubt doch nicht wirklich, daß wenn die Kirche zu Mendels Zeiten erkannt hätte, daß seine Ergebnisse zusammen mit Darwins die komplette Schöpfungslehre in Schutt und Asche legen würde, man ihn nicht verbr... äh "zurück auf den rechten Weg geführt" hätte.
Aber gut: Heuchelei und Katholizismus ist jetzt nicht gerade ein Oxymoron ;-)

Alipius hat gesagt…

@ anonymous: Ja... Ist ja gut... Brav... Kriegst ja Deine "1"... Darfst Dich wieder setzen...

Anonym hat gesagt…

"Ja... Ist ja gut... Brav... Kriegst ja Deine "1"... Darfst Dich wieder setzen..."

mhmmm, ja, dochdoch, überzeugendes Argument, muß ich sagen. (Das war wieder diese "Ironie", von der jetzt alle reden, verstehen Sie?)

Aber im Ernst: haben Hochwürden evtl. auch zur Sache etwas beizutragen? Weder Du noch einer der Kommentatoren hat sich sachlich mit dem Artikel auseinandergesetzt.
Nackter Mann/Tasche, nehme ich an?

Alipius hat gesagt…

@ anonym: "haben Hochwürden evtl. auch zur Sache etwas beizutragen? Weder Du noch einer der Kommentatoren hat sich sachlich mit dem Artikel auseinandergesetzt."

Im Artikel wird behauptet, "daß alles, was wir heute wissen, nur gegen den erbitterten Widerstand, trotz erheblicher Obfuskation und ohne jedes Entgegenkommen der Kirche bekannt geworden ist". Ich zeige die Bilder acht bedeutender Naturwissenschaftler (die gleichzeitig auch Kleriker waren), um zu demonstrieren, wie hirnrissig diese Aussage ist.

Du vermutest darauf ins Blaue hinein: "Und Ihr glaubt doch nicht wirklich, daß wenn die Kirche zu Mendels Zeiten erkannt hätte, daß seine Ergebnisse zusammen mit Darwins die komplette Schöpfungslehre in Schutt und Asche legen würde, man ihn nicht verbr... äh "zurück auf den rechten Weg geführt" hätte."

Aber ICH habe mich nicht sachlich mit dem Artikel auseinandergestzt...

WOW!