Donnerstag, 24. Januar 2013

Der Fels und die Kieselsteine...

Auf kath.net findet Roland Noe, daß die Kirche sich das Geld für Studien, repräsentative Erhebungen des Volkswillens und Umfragen sparen soll, weil es in der Bibel solche Dinge auch nicht gibt.

Abgesehen vielleicht von...:
    Da sagte er zu ihnen: Ihr aber, für wen haltet ihr mich? Simon Petrus antwortete: Du bist der Messias, der Sohn des lebendigen Gottes! [Mt 16,15-16]
... und:
    Der Statthalter fragte sie: Wen von beiden soll ich freilassen? Sie riefen: Barabbas! Pilatus sagte zu ihnen: Was soll ich dann mit Jesus tun, den man den Messias nennt? Da schrien sie alle: Ans Kreuz mit ihm! [Mt 27,21-22]
Sprich: Wenn auch der Fels Recht hat, so kann es dennoch sein, daß die Kieselsteine daneben liegen.

Ergo: In der Tat lieber weniger bis keine "Statistiken" oder "repräsentative Erhebungen des Volkswillens" oder "Umfragen"!

Keine Kommentare: