Freitag, 16. November 2012

Oh, bitte!

Das einzig Gute an diesem Buch...


... sind die bisherigen Bewertungen auf amazon.

The Daily Caller hat die Story, Mark Shea hat die passenden Worte.

Ich muß grade an einen Artikel im FALTER denken, der die Überschrift trägt "Zu gut für die Macht" und der - na klar - Barack Obama gewidmet ist...

Kommentare:

Arminius hat gesagt…

Ach ja, der heilige Hussein.

Anonym hat gesagt…

Ist das zum Fremdschämen peinlich...wer solche Freunde hat, braucht echt keine Feinde mehr.

KingBear hat gesagt…

Dem hier verlinkten Kommentar von Mark Shea kann man, unabhängig vom eigenen politischen Standpunkt, nur applaudieren.

Le Penseur hat gesagt…

Aaaaalso:

Wenn ich den Klappentext des Buches so lese, beschleicht mich das Gefühl, daß das Ganze eigentlich eine Riesen-Veraschung der Obamaniacs sein soll. Denn ernstmeinen kann man sowas ja net, nicht einmal als Ami, würde ich sagen ...

Sancrucensis hat gesagt…

@Le Penseur Man kann sowas absolut ernstmeinen: http://www.thefamuanonline.com/lifestyles/professor-s-book-salutes-obama-1.2789493#.UKpij-Oe_PY