Samstag, 24. November 2012

"O tempora, o mores" - reloaded...

Die grundsätzliche WTF-igkeit dieses Bildes muß - glaube ich - nicht groß herausgearbeitet werden.

Als ich es als Abfallprodukt einer google-Bildersuche fand, dachte ich zuerst, es ginge um Zahnbehandlung oder Mundhygiene. Allerdings handelt es sich dabei nur um die konsequente Fortführung der einen Idee: "Wenn es um Aufmerksamkeit, Avantgarde und Selbstverstümmelung geht, kann deine Verrücktheit meiner Verrücktheit nicht das Wasser reichen!"

Ich weiß nicht, ob die abgebildete Hipness-Sklavin einfach nur mit einem Schlag die Anzahl potentieller Um-die-Hand-Anhalter um 98,7 Prozent reduzieren wollte, ob es sich um eine verlorene Wette handelt oder ob ihr Piercing-Studio irgendetwas falsch verstanden hat.

Eines aber weiß ich: Baby, Du greifst ab jetzt besser immer brav zur Zahnseide!

Das ganze Bild und ein wenig mehr Informationen gibt's hier.

Kommentare:

Raphaela hat gesagt…

Es ist anscheinend keine Hipness-Sklavin, sondern ein (wenn auch eher androgyner) Hipness-Sklave.

Ansonsten volle Zustimmung zu deiner Analyse. Wie lang ich jetzt wohl brauche, um diese Bilder wieder aus dem Kopf zu kriegen... *davonlauf*

kalliopevorleserin hat gesagt…

Ist der überhaupt schon volljährig? Ich finde, er sieht aus wie "sweet sixteen". Abgesehen davon möchte ich dem nicht gegenübersitzen müssen. Besonders nicht beim Essen. Und dann stell ich mir vor, wie das aussieht, wenn der Knabe mal alt ist und das Geld für die notwendige Zahnsanierung nicht mehr hat, weil er alles für Tattoo und Piercing ausgegeben hat. (Obwohl... ich stell es mir mal lieber nicht so genau vor.)

ichwesen hat gesagt…

Neulich habe ich mir einige Folgen von "The walkinh dead" angesehen. Daran musste ich denken, als ich das Bild sah. Vielleicht noch eine Schädelverglasung um jederzeit das Gehirn sehen zu können? Manche Leute sind offenbar der Ansicht, dass alles erlaubt sei, wenn es nur irgendwie originell wirkt.

ioannes fauces hat gesagt…

Kann man damit überhaupt essen oder trinken?

kalliopevorleserin hat gesagt…

Ioannes, natürlich. Das Ding ist mit einer Plexiglasscheibe versehen. Aber ich möchte diesem Menschen wirklich nicht beim Essen zusehen müssen. ;-)