Montag, 17. September 2012

Wobei...

Heute Mittag schrieb ich noch:
    Wenn wir nicht in einer Welt leben wollen, die sich entweder in bewaffneten Konflikten zerreißt oder die von laut brüllenden, wild um sich schießenden, haßerfüllten Extremisten in Geiselhaft gehalten wird...
Das ist natürlich Humbug, denn die Welt wird ja schon längst von diesen Knallchargen in Geiselhaft gehalten.

Eine öffentlich präsentierte Karikatur zeigt einen am Kreuz hängenden Jesus, der aus dem Himmel den Satz hört: "Ich habe deine Mutter gef***t!" => Bitte weitergehen... hier gibt es nichts zu sehen...

Es besteht die dünne Chance, daß irgendwer in Deutschland ein Video zeigen möchte, in dem laut Meinung der Einen der Prophet Mohammed übelst verunglimpf wird, laut Meinung der Anderen den Leuten ein wenig über den Islam erzählt wird => Da muß die Bundes-Angie sich aber dann doch mal räuspern:
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat im Streit um das islamfeindliche Video alle Seiten gemahnt, sich zu mäßigen. Gewalt sei "kein Mittel der Auseinandersetzung", sagte sie bei ihrer Sommerpressekonferenz vor den Hauptstadtjournalisten in Berlin. Aus Sicherheitsgründen könne deshalb eine öffentliche Aufführung des Films verboten werden.
Okay...

Danke, "C"DU...

Immer schön zu sehen, welche Religion in Deutschland besonderen Schutz genießt, weil sie ihn sich erpöbelt.

Kommentare:

haupz hat gesagt…

Ja. Dieser Gedanke geht mir schon seit Tagen so ähnlich durch den Kopf. Und ein Berliner Gericht hat entschieden, dass die katholische Kirche als Kinderficker-Sekte bezeichnet werden darf. Die Welt ist schon arg schräg. Aber ich will einfach keine Leute verhauen oder sonstwas tun. Das ist unanständig. Nur dumm, dass mir vom ständigen Kopfschütteln langsam der Nacken ziept. Zu viel Aspirin essen tut auch nicht gut. Was soll man nur tun. (Hinter der Frage steht bewusst kein Fragezeichen.)

Cinderella01 hat gesagt…

Na, da ist doch der Kommentar in den Tagesthemen auch ein schönes Beispiel:
www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt4188.html
Das Video kann man unter "Kommentar" abrufen.

Einen Papst darf man àla Titanic zeigen, da das ja den öffentlichen Frieden nicht stört.....

gerd hat gesagt…

Momentan können wir uns als Christen mit solchen Belanglosigkeiten gar nicht befassen. Der Dialogprozess darf unter keinen Umständen unterbrochen werden, wo er doch so erfolgreich in Gang gesetzt wurde. Erst wenn die Zölibatsfrage gelöst, die Frauen durchgeweiht und die Sakramente für alle Personengruppen zugänglich sind, kann man sich mit den Beleidigungen gegen den Sohn Gottes befassen.

gerd hat gesagt…

http://www.welt.de/satire/article109217131/Papst-verwuestet-deutsche-Botschaft-mit-Panzerfaust.html#disqus_thread

Das passt!