Montag, 3. September 2012

Kapier' ich nicht...

Wenn irgendwo auf der Welt durchgeknallte Islamisten mal wieder ein Blutbad anrichten, dann hat das nie etwas mit DEM ISLAM zu tun.

Aber wenn in Pakistan ein möglicherweise geistig behindertes christliches Mädchen, das zwischen 11 und 14 Jahre alt sein soll, der Blasphemie angeklagt wird und sich andeutet, daß möglicherweise der Imam, der dieses Mädchen angeklagt hat, Beweise frisierte, dann findet sich neben einem Artikel in der PRESSE, der über diese Geschichte informiert, ein Kommentar, auf dem es nicht um islamistischen Wahnsinn, nicht um islamischen Wahnsinn, sondern gleich um "religiösen Wahnsinn" geht.

Also: Wenn Islamisten aufgrund ihrer religiösen Hypersensibilität andere Menschen verfolgen, dann hat das nichts mit dem Islam zu tun, weil die meisten Moslems nicht unter religiöser Hypersensibilität leiden und Andersgläubige nicht verfolgen. Aber es hat etwas mit der Religion zu tun, weil die meisten religiösen Menschen unter religiöser Hypersensibilität leiden und Andersgläubige verfolgen.

Hä...?

Keine Kommentare: