Montag, 3. September 2012

Ja,...

... ich mache meine Bereitschaft, Christus, SEiner Kirche und den Gläubigen zu dienen, auch von der Art des Führungsstils und des Grades der Reformbereitschaft der Kirche abhängig. War dem Herrn wohl nicht schattig genug im Weinberg...

Naja, wenigstens ist er ehrlich und zieht die entsprechenden Konsequenzen.

1 Kommentar:

Cinderella01 hat gesagt…

Er kann sich ja jetzt bei McKinsey engagieren lassen und dort als Assistent von Herrn Mitschke-Collande arbeiten. Der hat ja gerade ein Buch darüber geschrieben, wie man die deutsche Kirche reformieren kann: "....fehlt vielleicht nur noch eine charismatische Persönlichkeit wie Franziskus oder Martin Luther.“
Vielleicht ist Herr Waibel ja genau diese "charismatische Persönlichkeit", die "etwas ins Rollen bringt". Mich gruselt.