Donnerstag, 2. August 2012

Nett...

Ich geh' gestern so in schwarzem Anzug und mit Piuskragen über die Straße und mir kommt ein junger Polizist entgegen. Als er an mir vorbeigeht, lächtelt er und sagt: "Mahlzeit, Hochwürden!"

Fand ich cool...

Kommentare:

Phil hat gesagt…

Find ich auch gut. Ich hoffe, Du hast "Mahlzeit, Herr Wachtmeister!" gesagt oder ähnliches.

Alipius hat gesagt…

@ Phil: Ich habe mit "Grüß Gott, Herr Gendarm" geantwortet...

Anonym hat gesagt…

Nette Geschichte!
Meiner angeborenen Kritikasterei
folgend erlaube ich mir darauf hinzuweisen, daß vor 7 Jahren die
österr.Bundesgendarmerie in die österr. Bundespolizei übergeführt wurde, demnach die Bezeichnung "Gendarm" nicht mehr aktuell ist.
Des weiteren ist in Österreich von jeher jeder Polizist unbekannten Dienstgrades ein "Herr
Inspektor"!
(Inspektor Kottan ist mein Zeuge!)
Helene

Die Pimpfe hat gesagt…

Wir plädieren TOTAL für "Gendarm", weil es charmanter klingt als "Polizist"!

Anonym hat gesagt…

Das ist aber nicht fair, drei gegen eine!
Aber weil ihr Pimpfe so sympathisch seid, sollt ihr das letzte Wort haben!
Helene

Raphaela hat gesagt…

Finde ich auch cool. Ich dachte schon fast, daß die Anrede "Hochwürden" total aus der Mode gekommen ist. Schön, daß es noch Leute gibt, die sie benutzen! (Und Priester, die als ebensolche erkennbar im Straßenbild daherkommen und daher Gelegenheit zur Benutzung des schönen Wortes bieten.)

Friedrich Kuhlau hat gesagt…

@Helene:

Des weiteren ist in Österreich von jeher jeder Polizist unbekannten Dienstgrades ein "Herr
Inspektor"!
(Inspektor Kottan ist mein Zeuge!)


Tut mir leid, sie jetzt zu verwirren, aber Inspektor Kottan ist bereits aus meheren Gründen nicht Ihr Zeuge!

1. War Kottan laut Drehbuch ein Polizeimajor, kein Inspektor (gleichwelchen Grades), und

2. sagt Kottan mehrmals, wenn er mit "Herr Inspektor" angesprochen wird: "Inspektor gibt's kaan!"

Was aber, und da muss ich Ihnen beispflichten, nichts daran ändert, dass man einen Polizisten unbekannten Dienstgrades (außer er trägt merklich "viel Lametta" am Kragenspiegel — aber denen begegnet man ohnehin nur im Innendienst!) in Österreich mit "Herr Inspektor" anredet, bzw. (da auch hier die m.o.w. Damen überhand nehmen) "Frau Inspektor". "Frau Inspektorin" ist redundant und nur in Gendermainstreamingbroschüren üblich ...

Anonym hat gesagt…

@Friedrich Kuhlau: Stimmt - war von mir ungenau recheriert. Über die grundsätzliche Tatsache der
Titulierung sind wir uns ja einig..
BTW: Irgendwelche Verbindungen zu
dem dänisch-deutschen Musiker Friedrich Kuhlau (um 1800) vorhanden?
Helene

Phil hat gesagt…

Danke, Herr Kuhlau, ich wollte schon "INSPEKTOR GIBTS KAAN!" hinschreiben ;)

Freidrich Kuhlau hat gesagt…

@Helene:

Nicht dass ich wüsste. Leider.