Donnerstag, 28. Juni 2012

Korrekt behütet

Nachdem im Kommentarbereich dieses Postings die eine oder andere Unsicherheit bzgl des korrekten Headgears und Wappenschmucks katholischer Würdenträger offenbar wurde, hier eine kleine erklärende Abhilfe, in der die Kriterien aufgelistet sind, an denen man den Rang erkennt:

"Wer trägt was?" (bzw "Wer trug mal was?" bzw "Wie cool wäre das denn, wenn jemand das mal wieder trüge, und wenn es so weit ist, wer trägt denn dann eigentlich was?")

Als Referenz-Bild gibt's diesen Kardinalshut, Ihr müßt Euch dann nur jeweils die Farbe und die Anzahl der Quasten (jeweils pro Seite (links/rechts) angegeben) denken [Auf dieser Seite von Dieter Philippi gibt's in der unteren Hälfte auch noch die passenden Abbildungen dazu].


Kardinal:
Farbe: Hut = scharlach, Quasten = scharlach
Anzahl Quasten: 1 + 2 + 3 + 4 + 5 = 15

Patriarch:
Farbe: Hut = grün, Quasten = grün
Anzahl Quasten: 1 + 2 + 3 + 4 + 5 = 15

Erzbischof:
Farbe: Hut = grün, Quasten = grün
Anzahl Quasten: 1 + 2 + 3 + 4 = 10

Bischof, Abt/Prälat Nullius:
Farbe: Hut = grün, Quasten = grün
Anzahl Quasten: 1 + 2 + 3 = 6

Abt, Probst, Generalvikar:
Farbe: Hut = schwarz, Quasten = schwarz
Anzahl Quasten: 1 + 2 + 3 = 6

Apostolischer Protonotar:
Farbe: Hut = violett, Quasten = scharlach
Anzahl Quasten: 1 + 2 + 3 = 6

Päpstl. Hausprälat, Ehrenprälat Sr. Heiligkeit:
Farbe: Hut = violett, Quasten = violett
Anzahl Quasten: 1 + 2 + 3 = 6
violetter Hut mit 2 x 6 violetten Quasten in 3 Reihen

Monsignore, Kaplan Sr. Heiligkeit:
Farbe: Hut = schwarz, Quasten = violett
Anzahl Quasten: 1 + 2 + 3 = 6

Kanoniker (Yes!!!), Domkapitular, Domherr:
Farbe: Hut = schwarz, Quasten = schwarz
Anzahl Quasten: 1 + 2 = 3

Priester:
Farbe: Hut = schwarz, Quasten = schwarz
Anzahl Quasten: 1


Okay... Ich geh dann mal los und bestell' mir meinen schwarzen Hut mit je 3 Quasten links und rechts!

Kommentare:

Marcus, der mit dem C hat gesagt…

Wichtiger als der Kopfdeckel ist da noch einen Maler anzuheuern, der den Hut nebst Wappen neben die Zellentüre pinselt!

Thomas Sebbel hat gesagt…

Solche Hüte sind eine wahre Zierde für jede Kirchendecke. Ich stelle mir jetzt vor wieviel davon in unserer Kirche hängen würden, nur die mit einem Quast und in Schwarz, wäre für die Beleuchtung eine Herausforderung.
Seit 1610 17 Pastöre (ich bin aus Westfalen und darf das;-) ).Mit den Kaplänen und Vikaren gut 30. 2013 werden wir fusioniert :-( . Trotzdem eine gute Handreichung fürs Bildstudium.

Anonym hat gesagt…

Auch wenn es nach protestantischer Gleichmacherei klingen mag:
Sind die Ausführungen was die heraldische Darstellung angeht denn noch aktuell?

In der Instructio hinsichtlich der Kleidung, Titel und Wappenführung der Kardinäle, Bischöfe und niederen Prälaten "Ut sive sollicite" (AAS 61(1969),334f):

"28. Sive Patribus Cardinalibus, sive Episcopis conceditur, ut generis insigne adhibere possint."

Regelungen zur Wappenführung der weiteren Prälaten sind nicht aufgeführt. Sind diese in der vereinfachten heutigen Form gar nicht mehr zur Wappenführung berechtigt?

Richelieu88 hat gesagt…

"Ich geh dann mal los und bestell´mir meinen schwarzen Hut mit je 3 Quatsen links und rechts!"

Foto nicht vergessen! ;-)

chiqitac hat gesagt…

Uaaaaaahhhh... - schöne, alte Messgewänder: sehr gerne. Aber die Kopfbedeckungen - oh nein; das hat mir noch nie gefallen - irgendwie sieht's verkleidet aus. Dennoch viel Spaß mit den Quasten links und rechts; bestimmt kann man sich dafür schöne Geschicklichkeitsspielchen ausdenken. Und der Maler: ein MUSS!

Anonym hat gesagt…

Ad Anonym:

In der famösen Instructio ist's nicht vorgesehen, in der Praxis wird's gemacht. Im kanonischen Recht spielt das Gewohnheitsrecht eine große Rolle ...

Pompous Ass

Marcus, der mit dem C hat gesagt…

Es steht in der Instruktion auch kein abolentur für Äbte Priester und Ordensleute drin. Damit würde sich schon die Frage nach den bis dahin und eigentlich auch weiterhin tradierten Rechte dieser Gruppen stellen.

Die modernistischen gallikanischen Domkapitel waren mit die ersten, die diese Instruktion ignorierten, denn sie wollten ihre lokalen Traditionen, wie Pelzmozetta oder so ähnlich nicht aufgeben.

Inzwischen sieht man auch aus der Traditionellen Ecke mal wieder Sountanen-Zinguli mit flocculis am Ende :-)

Friedrich Kuhlau hat gesagt…

Und auf die armen Dechanten mit je zwei schwarzen Quasten links und rechts haben S' vergessen? Net nett ...

Anonym hat gesagt…

Die Pontifikalhüte sind schon länger außer Gebrauch. Bei den sogen. "Kavalkaden" im päpstlichen Rom bis 1870 waren sie verpflichtend. In Italien wurden sie noch bis in die Jahre nach dem Konzil von Bischöfen und den "niederen Prälaten" (deren Rang unter dem des Bischofs lag) im Alltag getragen - außerhalb Italiens m.W. nicht mehr.

Pompous Ass