Mittwoch, 6. Juni 2012

Carrotmobs und Weingeist...

Bin heute über facebook auf einen Artikel im Donaukurier gestoßen, der sich ganz wohltuend von der Anklage, welcher in der Überschrift erhoben wird ("Anonyme Hetze im Netz"), abhebt, indem die Hetze nicht anonym, sondern im Namen einer gewissen Gabriele Ingenthron und deren in den Zeugenstand gerufenen Jammerhupen betrieben wird.

Da ich mich heute aber schon mit dem Schrott in den Salzburger Nachrichten rumschlagen durfte, hatte ich darauf irgendwie keinen Bock mehr.

Aber da in der Blogoezese ja faire Arbeitsteilung herrscht und man sich aufeinander verlassen kann, darf ich auf Elsa verweisen, die sich dankbarerweise der Sache angenommen hat.

Keine Kommentare: