Dienstag, 22. Mai 2012

Noch ein nicht unwichtiger Nachtrag...

... zum Robusta-Spiel:

Wenn man auf einem Ereignisfeld landet und dann die der gezogenen Karte entsprechende Aktion durchführt (aussetzen, erneut würfeln, 1/2/3 Felder vor oder zurückgehen), dann ist der Spielzug damit beendet. Wenn man nach Duchführung der Aktion wieder auf einem Ereignisfeld landet (was in vielen Fällen beinahe unausweichlich ist), so hat dies keine Bedeutung. Man zieht dann keine neue Ereigniskarte, denn sonst ist man - je wie die Karten liegen - ewig und drei Tage unterwegs!

Ich werde diese Information auch noch in die Spielregeln aufnehmen.

Kommentare:

Claudia hat gesagt…

Spätestens übermorgen in der kampfatheistischen Presse:
Internet und Kirche - Augustiner-Chorherr verführt Minderjährige zum Zocken!

Alipius hat gesagt…

[dämonischeslachen] ** TOTAL! ** [/dämonischeslachen]