Freitag, 25. Mai 2012

"Nach zuverlässigen Vatikanquellen..."

Die WELT berichtet, daß Paolo Gabriele, der Kammerdiener des Papstes, im Zuge der "Vatileaks"-Ermittlungen von der Gendarmerie des Vatikans festgenommen wurde. Genau heißt es:
    Jetzt wurde er am Donnerstagnachmittag nach zuverlässigen Vatikanquellen wegen fortgesetzten Geheimnisverrats von der Gendarmerie des Vatikans festgenommen und wird seit Freitagmorgen von der Staatsanwaltschaft verhört. Im Grunde soll er geständig sein. Dass es sich hier nur um einen rasch gesuchten und verhafteten Sündenbock handeln soll, wie von Teilen der italienischen Presse ventiliert wird, kann bei der Beweislage ausgeschlossen werden.
Wenn alles so stimmt und wenn Gabriele der Gesuchte ist, dann war die Kardinalskommission zur Untersuchung des Falles erfolgreich, was den Papst erfreuen dürfte. Aber dann war einer seiner engsten Vertrauten auch ein Mensch, der das Vertrauen schändlichst mißbraucht hat, was den Heiligen Vater sicherlich grämen wird.

Kommentare:

Dorothea hat gesagt…

Ja, ich denke da auch an den Heiligen Vater. Ein solcher Verrat eines engen Vertrauten trifft ihn sicher. Für sollten für unseren Papa Benedikt heute ein besonderes Gebet sprechen.

jeannedarc hat gesagt…

mir tut der Papst sehr leid in dieser schlimmen Angelegenheit. Was muss das für eine menschliche Enttäuschung sein!! Es bleibt ihm wirklich nichts erspart.