Montag, 23. April 2012

Schwester Robusta

1 Kommentar:

Claudia hat gesagt…

Ich mußte erst googeln, um herauszufinden, daß es sich hier nicht um Satire handelt.
Zur Aktion: Für die Herstellung von Pornographie ist es unbedingt notwendig, Menschen (lebende, echte) abzulichten. Also z.B. Frauen dafür zu bezahlen, daß sie so tun, als gebe es nichts Herrlicheres als das Benutztwerden.
Wer also Pornos verteilt, unterstützt damit vor allem die Pornoindustrie, selbst dann, wenn es sich nur um Gebrauchtware handelt.
Also, liebe Pornoproduzenten, bedankt euch schön artig bei diesen wunderbaren Atheisten, die aus reiner Selbstlosigkeit Reklame für euer Geschäft machen!