Mittwoch, 18. April 2012

Gleiche Welt...

... verschiedene Ansichten.

Peter Wensierski schreibt im SPIEGEL.online über den "Bruderkuß von Papst und Piusbrüdern":
    Bei liberalen Katholiken wird die Wiedervereinigung Unruhe und Sorge verursachen. Erste Unmutsäußerungen wurden in Blogs und Foren bereits laut. Der Pontifex habe wohlwollende kritische Geister in der Kirche kaltgestellt oder herausgeworfen wie den Theologen Hans Küng, so der Vorwurf. So verweigere der Papst trotz des immensen Problemdrucks etwa der österreichischen Pfarrerinitiative den Dialog. Die hatte in einem von Hunderten Geistlichen unterzeichneten Schreiben zum Ungehorsam aufgefordert. Stattdessen suche Papst Benedikt XVI. die Einheit mit den Traditionalisten.
Hmm...

"... wohlwollende kritische Geister ... wie den Theologen Hans Küng,..."

Ich bezweifle gar nicht, daß Hans Küng irgendwem wohl will, aber ich sehe ein allgemeines Wohlwollen in seinen letzten Beiträgen eher nicht. Das war doch viel zu oft viel zu viel unentspanntes Gezeter und Gejammer.

"So verweigere der Papst trotz des immensen Problemdrucks etwa der österreichischen Pfarrerinitiative den Dialog." Oder auch: So verweigert die österreichische Pfarrerinitiative trotz des immensen Problemdrucks der Kirche den Gehorsam, den bestmöglichen Dienst und die Vorbildrolle für künftige Priester.

Wie gesagt: Verschiedene Ansichten...

Keine Kommentare: