Donnerstag, 12. April 2012

Frage:

Was sollen eigentlich diese bekloppten facebook-Posts, die in letzter Zeit vermehrt auftauchen (in der Regel auf Englisch) und einem verkünden, daß man, wenn man Christus liebt und ein okayer Mensch ist, den ultra-spirituellen/mega-christlichen Motivationsspruch, der dort auf kitschigem Hintergrund präsentiert wird, bitte teilen soll oder, wenn man den Teufel liebt und ein Sack ist, einfach weiterscrollen soll?

Gibt's da Leute, die sich von so etwas beeindrucken lassen? Oder gibt es nur Leute, die meinen, sie müßten uns vorschreiben, wie unsere Wall auszusehen hat?

Kommentare:

Andrea hat gesagt…

Ach Gott, das ist nur eine Variante von "wenn du ein guter Mensch / Freund bist, kopiere den vorstehenden betroffenheitstriefenden Text in deinen Status - 97% werden es nicht tun, diese widerlichen egoistischen Säcke". Emotionale Erpressung halt.

ioannes fauces hat gesagt…

Diese Seite ist wohl ein Überbleibsel aus einer Facebook-Aktion von übertreuen Katholiken, die gegen die Seite "F**k Jesus" gerichtet hat. Vormals hiess sie "Remove F**k Jesus from Facebook!", die sich jetzt "REM" nennt. Scheinbar wurde das Admin-Team ausgewechselt, deswegen die Zweckänderung.

Phil hat gesagt…

Ich überlege, ob ich am Ende meiner Disputation sage "Umsichtige, geniale Physiker werden dafür ein summa cum laude geben, jedes andere Ergebnis fällt nicht auf mich, sondern die Notengeber zurück."

F. M. hat gesagt…

Andere glauben eben, dass sie damit den göttlichen Missionsauftrag bereits erfüllen, indem sie anderen, unter anderem Ihnen, auf den Sack gehen, um es mal salopp auszudrücken.
Kommt wohl aus der evangelikalen Ecke und hat mit wahrer Katholizitiät wohl überhaupt nix zu tun. Gor net ignorieren ... würde ich sagen.

Josef Bordat hat gesagt…

Scheint eine zeitgemäße Form des guten, alten Kettenbriefs zu sein, inklusive „emotionaler Erpressung“. Das kennen wir ja noch aus unserer Jugend, oder? Da sollte ja auch immer etwas ganz Furchtbares passieren, wenn man „diesen Brief nicht sofort an vier/acht/sechzehn Freunde“ weiterverschickt.

Was mich derzeit im facebook am meisten nervt, ist die Tatsache, stündlich in drei bis 17 neue Gruppe „aufgenommen“ zu werden, um dann zwei Tage später eine Klagemail zu erhalten: „Ich habe gesehen, dass Sie Mitglied in der Gruppe X sind. Wissen Sie denn nicht, dass Gruppe X von Administrator Y initiiert wurde, der [ergänze Anschuldigung]?“ Ich kann dann meist nur sagen: „Ich wusste gar nicht, dass ich Mitglied in Gruppe X bin!“

LG, JoBo