Montag, 20. Februar 2012

Umfrage ergibt:

Pfarrerinitiative "nicht mehr zu stoppen"...
    Gehorsam, wie ihn die Kirchenleitung angesichts der aktuellen Diskussion nun verstärkt einmahnt, ist laut Umfrage keine entscheidende Kategorie mehr. Fast zwei Drittel (60 Prozent) glauben, dass eben dieser nicht zur „Katholikenpflicht“ gehört. Insofern widersprechen auch 71 Prozent der Strategie von Kardinal Christoph Schönborn im Umgang mit den revoltierenden Pfarrern. Dass Helmut Schüller einen „Privatfeldzug“ gegen den Wiener Erzbischof führt, verneinen immerhin 77 Prozent.

    Auch dass die Pfarrerinitiative bald versanden könnte, hält die Mehrheit (68 Prozent) für ausgeschlossen. Vielmehr sind sich 82 Prozent sicher, dass die Reformer nicht mehr zu stoppen seien. 78 Prozent meinen, der Kirchenkonflikt habe bereits gesamtgesellschaftliche Relevanz erreicht.

    Demnach meinen auch 82 Prozent, die Amtskirche werde sich früher oder später angesichts ihrer vielfältigen Problemfelder in Richtung Reformdialog bewegen müssen.

    Das jüngste Papier der Pfarrerinitiative mit den „Fünf ,Nein‘“ befürworten 67 Prozent der Österreicher. So sieht sich auch bei den Kernanliegen der Reformer der Großteil der Bevölkerung auf deren Seite: Gleich 89 Prozent finden, Frauen sollten zum Priesteramt zugelassen werden.
Besonders schön finde ich die Stelle mit dem "Befürworten" der "fünf Nein". Bei 67 Prozent gehorsamer Zustimmung sollte die Pfarrerinitiative sich dringend überlegen, ob sie noch auf dem richtigen Weg ist bzw ob sie noch die richtige Klientel anspricht.

Die echten Rebellen scheinen jedenfalls immer deutlicher dort zu sitzen, wo man abseits von Themen wie Gellschaftliche Relevanz statt kirchlicher Einheit oder Anpassung an die Welt statt katholischer Identität oder Aufmüpfiger Aktionismus statt Gebet für Priesterberufungen im Gehorsam keinen aus der Krone gebrochenen Zacken sieht, sondern das geeignete Mittel, um eine Einheit zu bewahren, die wichtiger ist als die persönlichen Bedürfnisse und die schrille Medienpräsenz.

Kommentare:

Admiral hat gesagt…

Bei den "Fünf Neins" der "Initiatve" muß ich immer daran denken, daß ich sehr gerne das Blog von Bischof Clemens aus Südrußland lese (mal schnell 200 km zur Abendmesse fahren) und mir bei dieser Gegenüberstellung ein leichtes, mitleidiges Lächeln in Richtung Österreich nicht verkneifen kann.

Catocon hat gesagt…

Ein fünffaches entschlossenes "Nein zum Nein" ist hier anzuraten...