Montag, 13. Februar 2012

Klosteraufhebungen...

Orden online berichtet:
    Die Vatikanische Kongregation für das Geweihte Leben hat mit Dekret vom 14. Januar 2012 die drei Klöster der Italienischen Zisterzienserkongregation vom Hl. Bernhard aufgehoben: Tiglieto, Madonna dei Lumi und Abbadia SS. Salvatore. Im Rahmen der Apostolischen Visitation und der derzeitigen Kommissionierung durch den Heiligen Stuhl wurden die Mitglieder der Kongregation auf die beiden Klöster Mailand und Fiastra aufgeteilt.

    Die Mehrerauer Kongregation hat mit Kapitelsbeschluss vom 5. Oktober 2011 das Priorat Spring Bank in den USA aufgehoben.
Weiß da jemand mehr?

Kommentare:

Marcus, der mit dem C hat gesagt…

War da nicht ein Kloster, wo mehr oder minder das gesamte Führungspersonal entmachtet und in andere Klöster geschickt wurde vor ca 1-2 Jahren?

Anonym hat gesagt…

@ Marcus:

Ja, die Zisterzienserabtei Santa Croce in Gerusalemme in Rom. Die traditionsreiche Abtei wurde im Mai 2011 vom Vatikan komplett aufgelöst, die ca. 30 Mönche in andere Klöster verlegt. Schon zwei Jahre zuvor mussten der Abt und einige Mönche das Kloster verlassen.

Braut des Lammes hat gesagt…

Das mit Sta. Croce habe ich auch gelesen, mir kommt es als noch gar nicht so lange her vor. Dem (italienischen) Bericht nach muß es dort sehr bunt hergegangen sein, sprich, die Mönche hätten mehr oder weniger in Saus und Braus gelebt (mein Italienisch ist nicht perfetto)