Mittwoch, 25. Januar 2012

Heute...

... endet die Gebetswoche für die Einheit der Christen. Aus diesem Anlaß ein Auszug aus der Ansprache des Papstes während der Generalaudienz am 18. Januar:
    Am Ostermorgen leuchtet der Sieg der Liebe über den Tod auf. Und wir erhalten daran Anteil, wenn wir uns von ihm in dieser Richtung umwandeln lassen. Einheit erfordert demnach Umwandlung, das heißt von uns her gesehen Umkehr, Bekehrung - eine immerwährende Bekehrung, sowohl persönlich wie gemeinschaftlich. Sie ist nicht einfach Nettigkeit und Zusammenarbeit, sondern benötigt den tiefen Glauben an Gott, der uns aus uns selbst herausreißt und ihm ähnlich macht. Sie bedeutet Glauben an Jesus Christus, der einer von uns geworden ist, damit wir ihm ähnlich werden können und dann eins werden. In das neue Leben in Christus eintreten, das ist der Sieg Christi, das ist unsere Verwandlung, und das schafft Einheit.
Anteil - Umkehr - Glaube - Einheit...

Was so einfach klingt ist doch immer wieder nichts weiter als ein erster Schritt, ist immer wieder ein Unterfangen, welches hier und da auf Widerstand oder Unverständnis stößt, ist immer wieder ein Grund, sich an die eigene Nase zu packen.

Gehen wir's an. Auch nach der Gebetswoche.

Keine Kommentare: