Montag, 23. Januar 2012

Denn erst ab 500.000 Opfern...

... ist es Völkermord.
    Die Beziehungen zwischen Frankreich und der Türkei sind auf dem Nullpunkt: Für den Fall, dass Frankreich das Völkermordgesetz absegnet, will Ankara Sanktionen ergreifen.

    Mit massiven Drohungen hat die Türkei auf die Abstimmung am Montag im französischen Senat zum Völkermord-Gesetz reagiert.

    ...

    Sollte der Entwurf den Senat passieren, werde er nicht mehr nach Frankreich reisen, sagte Erdogan.

    ...

    Armenien und ein Großteil der internationalen Wissenschaft gehen von 1,5 Millionen Toten aus. Die Türkei weist den Vorwurf des Völkermordes zurück und setzt die Opferzahl mit bis zu 500.000 Menschen wesentlich niedriger an.
Hähä...

"Drohungen"...

"... werde er nicht mehr nach Frankreich reisen..."

Drohungen...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wer glaubt denn der Springerpresse.

PS: Wenn ich den Kommentar über meinen WP-Akkount absetzen will, akzeptiert blogger.com die Sicherheitsanfrage seit einiger Zeit nicht mehr. ò_ó

Anonym hat gesagt…

Ich habe zu dem Thema Armenien und Türkei schon vor längerer Zeit geschrieben.

Übrigens habe ich beim Kommentieren auch dies Problem mangelnder Akzeptanz von blogger.com. :-(

Claudia

Herminator hat gesagt…

Wobei ich ein solches Maulkorbgesetz für wenig hilfreich halte - ich denke daß Redefreiheit im Prinzip auch beinhalten muß, daß ich Blödsinn von mir gebe!

Aber wenn´s Ergogan draussen hält ... ;-)

Schalom
Hermann