Sonntag, 22. Januar 2012

"Call to Disobedience" oder was...?

Bei Giovanni fand ich heute sowohl diesen Film...



... als auch diese Nachricht:
    Helmut Schüller will seine Initiative noch heuer zu einem internationalen Netzwerk ausbauen. Eitelkeit oder Rache als Beweggrund hält er für "Unsinn".

    ...

    Die Pfarrerinitiative sei entstanden, da sich eine erkleckliche Zahl an Priestern gemeldet hatte, "die die Nase voll hatten". Sei man anfangs kaum ernst genommen worden, nun herrsche in der Kirchenleitung aber Nervosität. Denn, so Schüller: "Wir sprechen mit einer Pfarrer-Stimme".
Ja, aber nicht mit meiner (geht streng genommen auch nicht, weil ich ja nur Kaplan bin und nicht Pfarrer). Und mittlerweile auch nicht mehr mit der mindestens zweier mir persönlich bekannter Wiener Pfarrer, die einst aus Interesse bei der Initiative Mitglieder wurden und sich dann ganz schnell wieder von dem Verein verabschiedeten, als ihre Namen plötzlich auf der Liste des Aufrufs zum Ungehorsam auftauchten, ohne daß sie vorher informiert oder gefragt worden wären.

Auf DIESE Art kriegt man sicherlich auch eine gute internationale Unterstützung zusammen...

Ich wärme mich lieber an den Worten der Gläubigen aus dem Video. Denn wenn ich schon bei jeder Messe spätestens zum Zeitpunkt der Wandlung denken muß 'Ey, das machst du doch jetzt nicht wirklich, oder?', dann tut es gut zu wissen, daß es da draußen noch genügend Leute gibt, die uns Priester mit ihren Gebeten tragen. Liebe Beter: Laßt Euch an dieser Stelle gesagt sein, daß die meisten Priester, die ich kenne (und ich selbst auch), tatsächlich noch an die Kraft des Gebetes glauben. Täte ich das nicht, dann wäre ich heute nicht dort, wo ich bin.

Also ein ganz herzliches "Vergelt's Gott!" an alle, die für die Priester beten und mir somit die Kraft geben, weiterhin diesen so wunderschönen und eigentlich auch nur manchmal schwierigen Weg zu gehen!

Die stillen Beter bewirken zehnmal mehr als die trompetenden Nörgler und Reformer und Zumungeorsamaufrufer.

Kommentare:

Eugenie Roth hat gesagt…

Yes, we pray!

L. A. hat gesagt…

Konnte es jetzt weder bei Giovanni noch hier rausfinden, wer macht denn so schöne Videos?

Und keine Bange, der wohlwissend liebenden dankbaren Lobpreiser und Fürbitter viele sind, und ich glaub, die machen das nicht so schlecht.

sacerdos viennensis hat gesagt…

Ich wundere mich, dass H. Schüller die Pfarrer allesamt in Geiselhaft nimmt, um sie vor seinen PI-Karren zu spannen. Bei meinen Mitbrüdern im Jahrgang gibt es keinen, der da mitgeht. Schade um jede Sekunde, die da für die Arbeit ums Seelenheil verlorengeht.