Sonntag, 8. Januar 2012

Bei allem Wahnsinn...

... darf man auch die Hoffnungszeichen nicht vergessen:
    Ein Zeichen der Hoffnung im angespannten Verhältnis zwischen den Religionen in Ägypten: Zum zentralen Weihnachtsgottesdienst der koptischen Christen in Kairo kamen erstmals auch Vertreter der Muslimbruderschaft. Als der koptische Papst sie begrüßte, brandete Applaus auf.
Geht doch...

Kann man das vielleicht auch mal flächendeckener, grüppchenübergreifender und anhaltender hinkriegen?

Kommentare:

Josef Bordat hat gesagt…

Gute Nachricht!

Konstantin hat gesagt…

Wohl eher nicht:

http://1389blog.com/2012/01/02/three-stages-of-jihad/