Sonntag, 25. Dezember 2011

Vom Straßenkind zum Chorherren...

Mitbruder Ignatius (links mit seinem typischen Gute-Laune-Lachen zu sehen) berichtet im großen KURIER-Interview, wie ihn der Herrgott von den Straßen Bukarests ins Stift Klosterneuburg geführt hat.

Lesen!

Kommentare:

tradi.nl hat gesagt…

Ein wirklich sympathischer Mitbruder, der Herr Ignatius. Und ein schoenes Interview. Schade um die (bis jetzt) 2 bescheuerten Kommentare.

Auch Dir und Deinen Lesern ein gesegnetes Weihnachtsfest, und ein friedvolles, erfuelltes Jahr 2012.
Und der Fortuna wuensche ich viel Erfolg ;-)

Anonym hat gesagt…

@Off Topc: also es würde mich auch interessieren, wie es zugegangen ist, dass der Herr Alipius von Düsseldorf ins Stift Klosterneuburg gekommen ist. Steht wohl irgendwo im Archiv.

Viele Grüsse. M.