Freitag, 23. Dezember 2011

Sorry, Josef Bordat,...

... aber den muß ich an's Licht holen!

Josef Bordat analysiert in seinem kleinen Artikel "Stillers Nacht" gewohnt humorig und smart Reaktionen auf seinen Text Lärmterror.

Diese Reaktionen finden sich auf einer Seite mit dem Namen "IG Stiller". Wie bei solchen (halb-)anonymen Seiten nicht anders zu erwarten, tummelt sich dort eine ganze Menge frustrierter, tumber Hasser, die halt auch mal 'was anderes tun wollen, als immer nur über die Tülle ihrer Bierkanne hinweg in den Fernseher zu starren und sich dabei zu fragen, ob erstens der Dosenravioli-Saucenfleck vielleicht doch irgendwann von alleine vom Feinripp-T-Shirt verschwindet und warum sie zweitens eigentlich von der Gesellschaft nicht alles (inkl. Durchblick) geschenkt bekommen. Da kommt so eine "Kirchenglocken sind echt voll laut und gesundheitsschädlich"-Seite natürlich wie gerufen.

Jetzt macht Josef alles richtig und zitiert sogar einen längeren Auszug aus einem besonders schönen Kommentar. Jedoch: Er unterläßt das zwerfellsprengende Follow-up, und das geht nun mal leider gar nicht. Daher springe ich nun in die Bresche und poste erst einmal besagten Kommentar (bitte anschnallen und den "Unfreiwillige Komik"-Sensor ausschalten, da er sonst mit Sicherheit zerplatzt):
    Ja, ich weiß, es ist Weihnachtszeit, Zeit der Besinnung, Fest der Liebe, alles in bester Ordnung, wünsche ich allen Menschen :) doch es muss gesagt werden, das Fest der Liebe hat überhaupt nichts mit dem Mafia-Verein Katholische Kirche noch mit dem Glockenlärm etwas zu tun. So, und nun der Knaller am Ende des Jahres 2011: Das ganze Vermögen der Katholischen Kirche wurde durch Urkundenfälschung, Diebstahl, Betrug (Ablässe), Erpressung, etc. sowie mit allerlei verbrecherischen Kräften angehäuft und es hat sich bis heute nichts verändert. Über die Jahrhunderte hat kein Pfarrer, Generalvikar, Bischof, Kardinal, Papst absolut nichts sinnvolles getan, keine Arbeit verrichtet, nichts für die Gesellschaft getan, UND DAS SIND FAKTEN, nur den Menschen das Essen, eigentlich alles was sie besaßen zu nehmen, nur damit sie scheinheilge Gebete, Phrasen von sich geben und natürlich ihre Bäuche vollstopfen konnten. Ihre einzige Leistung bestand darin, kriminelle Energie zu etablieren. Das ist abartig und derart gegen das Leben, gegen den Menschen, gegen die Aussagen des Jesu im NT, gerichtet, dass jeder erkennen sollte, was eigentlich hinter der Fassade Kath.Kirche steckt!
Soweit, so hysterisch. Aber jetzt KOMMT'S JA ERST! Denn der Kommentar endet mit:
    Um sich die Machenschaften der kath. Kirche besser vorstellen zu können, empfehle ich den Film: Der Name der Rose, wird heute auf arte um 20:15 ausgestrahlt, wirklich sehenswert."
Ja, ich finde auch, daß wir vielmehr Foren brauchen, in denen wir über die wahre Natur der Kirche und der Priester aufgeklärt werden von Menschen, die sämtliche Informationen... sorry... FAKTEN, welche sie über die Kirche besitzen, aus Romanen, aus Romanverfilmungen, aus Karlheinz Deschner Büchern, aus Internet-Kommentarbereichen oder von der Rückseite von Cornflakespackungen beziehen.

Ich weiß... Ich weiß... Ich weiß...: So ein Kommentar ist den Ärger und die Zeit nicht wert und reg dich doch nicht auf und hast doch sicher 'was anderes zu tun und blablabla. Aber manchmal reicht Selters einfach nicht. Manchmal muß es eben Mumm sein.

Kommentare:

Admiral hat gesagt…

*kopfschüttel*

Die Seiten ist doch eine Satire, oder?

(Is 'ne rhetorische Frage...)

Anonym hat gesagt…

Am besten finde ich den Kommentar im Forum (23.12.) auf besagter homepage: "Ihr habt doch alle einen an der Waffel." Es geht zwar noch kürzer, aber das wäre dann schon wieder Beleidigung. Gleich läutet es zum Angelus ...