Montag, 12. Dezember 2011

Ministraten-Special

Genremaler Paul Charles Chocarne Moreau hat sich nicht - wie viele andere seiner Kollegen - auf Kardinäle spezialisiert, sondern auf Kardinälchen. Seine rot-weißen Buben treiben es gar toll und allzu menschlich, und daher gibt es heute ein "Was sie damals so trieben"-Special über muntere Ministranten:









Kommentare:

Johannes hat gesagt…

Och ne ist das süß!
Der Spitzweg des Katholischen, möchte man meinen.
1a

Anonym hat gesagt…

In einigen Bildern ist ein "alter Krieger" mit Zweispitz, Tressenrock und Schärpe abgebildet, der eine Hellebarde trägt: Das ist in Frankreich die traditionelle Kleidung des Mesners.

Nu, "ecclesia militans" hin oder her - man kann's auch übertreiben.

Pompous Ass

Anonym hat gesagt…

Diese Art Meßdiener ist mit der Liturgiereform und dem Umstand, daß Mädchen die Jungen aus diesem Dienst weitgehend verdrängt haben, leider verloren gegangen.

Sursum corda hat gesagt…

Bilder verklären vieles, aber trotzdem bleibt beim Anblick dieser Gemälde vor allem eines: Wehmut. Danke für diese feinen Bilder! Selbst das "Deputat-Schlückchen", daß sich einige der kleinen Herren da gönnen, ist mittlerweile ausgestorben...

magdi hat gesagt…

Warum haben denn manche so nen kleines rotes Käppchen auf dem Kopf?

Alipius hat gesagt…

@ magdi: Das gehörte einfach mit zum Outfit.