Donnerstag, 1. Dezember 2011

Bunte Medienwelt...

Über einen facebook-Tip fand ich diese Nachrichten:

Erst einmal meldet die "Jugend gegen AIDS": "Endlich! Sündenbock gefunden! Papst Schuld an AIDS!" Immerhin:
    90 Prozent der Mitglieder von Jugend gegen Aids sind Schüler, so auch Fridtjof Vieth, 17. Er erhofft sich von der Aktion möglichst große Medienaufmerksamkeit – und eine Reaktion der katholischen Kirche.
Reaktion der Kirche...?

Hm...

"Jüngelchen! Wieso verkauft ihr das als Nachricht? Der Papst war doch schon an AIDS Schuld, als Du noch Daumen gelutscht hast! Was...? Ach...? Dann doch nur Medienaufmerksamkeit? Wer hätt's geahnt!"


Und dann das hier: Sozialphilosoph Norbert Hoerster tritt aus dem Stiftungsrat der Giordano-Bruno-Stiftung aus. Dazu Michael Schmidt-Salomon: "Ist jetzt aber irgendwie doof, daß der Hoerster seine Meinung in der FAZ veröffentlicht hat und so die Stiftung nicht gut aussehen läßt. Ich meine, wieso kann man das auf einmal mit uns machen? Sind wir jetzt plötzlich die katholische Kirche oder was?"

Keine Kommentare: