Mittwoch, 2. November 2011

Schade...

Ich habe jetzt erst gesehen, daß Scipio sich bereits vorgestern (wie es klingt eher für immer als vorübergehend!?) aus dem Blogger-Geschäft zurückgezogen hat.

Klar, daß die Kontinuität in einer Szene wie dieser vom Kopf und von den Füßen her bröckeln muß. Die schon lange dabei sind, haben halt irgendwann einfach keine Zeit oder Lust mehr. Die grade erst angefangen haben, finden manchmal nicht den richtigen und passenden Weg und steigen bald wieder aus.

Aber echt jetzt: Scipio hört auf?

Das Blog, das vor fünf bis sechs Jahren für mich zusammen mit Elsa, Thomas, Petra, Fono, Phil, Ralf und Dybart so etwas wie die Ursuppe der Blogoezese war, aus der ich Mut zum Anfangen und Weitermachen (in Sachen Blog) schöpfte...: Dieses Blog ist jetzt geschlossen?

Das ist schon extrem schade.

Lieber Scipio! Danke für alle Deine Beiträge, die Inspiration, die schräge Mucke, die tiefen Texte, die interessanten Entdeckungen und überhaupt...

Werde Dich vermissen!

Kommentare:

Yon hat gesagt…

Nicht Elsa. Petra.

Alipius hat gesagt…

Ach ja! Petra hieß sie! Ich hatte eben noch überlegt! Elsa gehört bei mir aber rückblickend irgendwie auch dazu, auch wenn sie später anfing als die Anderen.

Phil hat gesagt…

Und dont forget Fono, dude! (auch wenn der gute jetzt ja doch eher weniger im Allgemeinen und katholisches im Speziellen bloggt) ich mein, dybart, fono und scipio waren bei mir quasi die Einstiegsdrogen.

Alipius hat gesagt…

Stimmt! Danke für die Erinnerung!

UralteSage hat gesagt…

Bloggen ist halt passé, ein Kirchgang tut's wahrscheinlich auch.

Wieso kann die Blogoezese nicht selber eine ganz neue Kommunikationsform erschaffen, die nicht von den dürren Ideen irgend so einer blöden Softwarefirma abhängt sondern vom Heiligen Geist inspiriert und dem Dienst an der Kirche verpflichtet ist, – eine Kommunikationsform, die nicht die Gläubigen zwingt, sich einer "technologischen Neuerung" zu unterwerfen sondern Technologie den seelischen Verlaufsformen der Kirche anschmiegt wie ein sehr gut sitzendes Kleidungsstück?

Phil hat gesagt…

"Bloggen ist halt passé, ein Kirchgang tut's wahrscheinlich auch."

Äpfel und Birnen, ick hör Euch trapsen.
Doch hier werden nicht mal Äpfel mit Birnen, sondern Äpfel mit der Bedeutung des Wortes "Neben" verglichen. Was zum Geier hat denn ein Blog mit einem Kirchgang zu tun?

Und was Ihr gutes Kleidungsstück betrifft: Well, Vorschläge. Denn Meckern können nicht nur uralte Sagen, das können wir alle.

Drittens, ganz nebenbei: Es ist schon köstlich, mit diesem Vorwurf beim Abschied der Person zu kommen, die das hier schrub. (Wirklich interessant, daß ca alle zwei Jahre dasselbe Thema "Blogozese vs. frisch den Glauben verkünden" in unterschiedlichen Formen aufkommt...)

UralteSage hat gesagt…

Was, ich habe Äpfel mit der Bedeutung des Wortes "Neben" verglichen? Das wußt ich nicht. Und wollt es nich :).