Donnerstag, 10. November 2011

Pong!

Elsa ist nach einwöchiger Pause endlich wieder bloggenderweise am Start und hat auch gleich mal ein neues "Ping!" mitgebracht. Ihr Service: Pale Fountains mit "Something on my mind".

Eine wirkliche Kategorie gab es nicht, aber ich denke, es dürfte so in die Richtung "Töfte aber unterschätzte 80er Britpop-Bands" gehen. Da ich morgen so richtig beschäftigt bin, werde ich versuchen, den Return jetzt schon mal zu spielen.

Da gibt's so eine Combo, die ziemlich unter dem Radar flog, aber eigentlich zwei schon sehr anständige Alben abgeliefert hat. Das dritte hatte dann noch drei bis vier okaye Songs, war aber ansonsten nicht so genial. Die Rede ist von The Railway Chilren, von denen ich Euch jetzt "A Pleasure" gebe. Lieber, unaufdringlicher Britpop, der sich z.B. im Auto extrem gut macht.

Kommentare:

Elsa hat gesagt…

Wunderbar! War vielleicht zu leicht, mein Ping, aber dafür sind sie beide schön, die Songs:-)

Morgenländer hat gesagt…

Und schon wieder können wir in Deutschland nicht mitspielen :-(

Frustrierte Grüße

Morgenländer
(demnächst Gründungsmitglied des Vereins GEMA-geschädigter katholischer Blogger)

L. A. hat gesagt…

@Alipius und @Elsa

... Ihr könntet das Gemaproblem kreativ umgehen, indem Ihr die Webcam anschmeißt, und die Pings und Pongs a capella oder mit Klampfe,Tambourin u.s.w. selbst trällert, und danach falls nötig erklärt,was an dem Song im Original eigentlich ganz gut war :-)
Höchste Einschaltquoten ever garantiert!

Alipius hat gesagt…

@ L.A.: LOL!!!