Dienstag, 15. November 2011

Leopoldi...

Heute herrscht im Stift natürlich wieder Ausnahmezustand.

Zu Leopoldi kommen nämlich geistliche und weltliche Gäste. Und zwar nicht 10 oder 20, sondern ALLE!

In Wien und Niederösterreich haben Schulen, Ämter und Behörden geschlossen. Das ist dann eine schöne Gelegenheit, mal auf der Leopoldi-Kirmes vorbeizuschauen, die seit Tagen auf dem Rathausplatz vor dem Stift rumwummert. Und vielleicht führt das ja auch dazu, daß sich Leute, die sonst nicht so viel mit der Kirche zu tun haben, auch mal ins Stift verirren und etwas von der Liturgie mitbekommen.

Ach ja: Kirmes! Erstmal wäre ich neulich fast in den Stiftskerker geworfen worden, weil ich dieses Wort aussprach. In Österreich heißt es nämlich offenbar schlicht und einfach Leopoldi-Markt und nicht Leopoldi-Kirmes. My bad.

Und dann: Was soll denn dieses Gekreische auf den Fahrgeschäften, meine Damen? Ich stehe auf frische Luft, Tag und Nacht. Also ist bei mir immer das Fenster offen. Und da hilft es dann auch nicht, daß mein Zimmer zum Kreuzgarten liegt (also eigentlich in sicherer Entfernung vom Rathausplatz): Wenn sich irgendwo auf dem Rathausplatz ein Schaukelsessel erwartungsgemäß in 25 Metern Höhe überschlägt oder wenn eine Karusselgondel sich pro Minute 5000 Mal um die eigene Achse dreht, dann denke ich bei mir im Zimmer stets, daß da draußen "Alien - The Musical" mit literweise Kunstblut unter Einbeziehung des Publikums live aufgeführt wird.

Aber es ist ja nur einmal im Jahr...

1 Kommentar:

Admiral hat gesagt…

Hey, schreien/kreischen/Hyperventilieren gehört bei den Mädels dazu.

Isjabaldvorbei. :-)

Und nach 23 Bier stört das auch nicht mehr.