Montag, 28. November 2011

Kein Ende in Sicht...

WiSiKi-Deutschland:
    "Wehe hier betet irgendwer für Priesterberufungen! Und das Geschwätz von der Einheit in der Kirche hört jetzt auch sofort auf! Und das alles im Namen Christi!"

Kommentare:

Arminius hat gesagt…

Wir sind Kirche?
Ich dachte, wir sind Papst!

Anonym hat gesagt…

Ihr seid Papst und wir sind Kirche!

Anonym hat gesagt…

Die immer mit ihrem "Brot brechen". Die WiSiKis bringen es nie über die Lippen, das "Leib Christi".

Also wären sie wohl eh in einer Bäckerei besser aufgehoben als in einer Eucharistiefeier.

Laurentius Rhenanius hat gesagt…

Mit Monty Python:
"SPALTER!"

Also ich sinniere gerade darüber, dem Verein noch eine Email zu schreiben, die Dmaen und Herren auf die entsprechenden Dogmen und Normen hinzuweisen und danach den Apostolischen Nuntius einzuschalten. Unsere Hirten reagieren mal wieder nicht.

Thomas Didymos hat gesagt…

Ja, aber was wollt ihr denn? Sie sagen es ja selbst, daß sie Brot brechen und nichts anderes. In ihrem Inneren erkennen sie dann wohl den Unterschied zwischen in der Gemeinschaft gebrochenem Brot (was ja auch eine wunderbare Sache ist) und dem Opferlamm, das alle Sünden aufnimmt und sich dann selbst opfert und teilt.
Die Tiefe dieser Erkenntnis wird den beteiligten zwar nicht bewusst sein, aber das ist ja auch nicht unbedingt nötig.

Biblisch-historisches Vorbild dazu:
Einer von ihnen, Kajaphas, der Hohepriester jenes Jahres, sagte zu ihnen: Ihr versteht überhaupt nichts. Ihr bedenkt nicht, dass es besser für euch ist, wenn ein einziger Mensch für das Volk stirbt, als wenn das ganze Volk zugrunde geht. Das sagte er nicht aus sich selbst; sondern weil er der Hohepriester jenes Jahres war, sagte er aus prophetischer Eingebung, dass Jesus für das Volk sterben werde.Joh 11, 49ff