Samstag, 8. Oktober 2011

Samstagabend-Musik-Betthupferl

Nachdem ich am vergangenen Samstag ein Live-Video von The Cure aus dem Jahre 1980 gepostet habe, erhöhe ich heute auf Simple Minds mit Premonition live aus dem Jahre 1979! Das heißt: Mit der besten Rhythmus-Sektion, die die je Band hatte, nämlich Brian McGee an den Drums und Derek Forbes am Bass. Mel Gaynor ist technisch sicherlich besser als McGee, die Band klang aber nach 1982 nie wieder so kantig, selbständig und Indie wie auf den ersten fünf Alben.

Enjoy!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Uhhhh!
Sowas ist wirklich schlimm!!!
Nur im Rheinland konnte man soetwas als cool empfinden!
Da waren wir münchner wirklich schon weiter!

Alipius hat gesagt…

@ anonym: Wie jetzt?! Hat Nikki 1979 schon Musik gemacht?

Morgenländer hat gesagt…

Na, wenigstens wusste diese Band, woran sie mit sich war, sonst hätte sie sich kaum "Simple Minds" genannt; während die andere Gruppe, die Sie, lieber Herr Alipius, hier neulich in Erinnerung gerufen haben, sich in krassester Selbstverkennung "The Cure" nannte, wo sie doch erkennbar Teil der Krankheit war ;-)

Herzliche Grüße
Morgenländer